4 wunderschöne Brands, die sich von der weiblichen Silhouette inspirieren lassen

Der weibliche Körper ist wirklich unnachahmlich fantastisch. Nicht nur, dass er wahre biologische Wunder vollbringen kann. Die sinnlichen Formen, seine Wärme und weibliche Rundungen wecken seit Menschengedenken Begehren, inspirierten große Künstlerinnen und Künstler, brachen gar Kriege vom Zaun und sind der Ursprung allen Lebens.
Das klingt ein wenig pathetisch, zugegeben. Doch es lässt sich nicht leugnen, Frauen sind schon echt raketenstarke Menschen. Mit der neu entfachten, globalen Feminismus-Welle ist auch der weibliche Körper wieder in den Fokus gerückt. Und wir reden hier von Weiblichkeit in all ihren Facetten: ob schlank, kräftig, kurvig, mit oder ohne Makel, großen oder kleinen Brüsten, viel oder wenig Hintern und egal, in welcher Hautfarbe oder wessen Mensches Kind: Weiblichkeit ist schön, sinnlich und warm.
Werbung
Haben auch vier internationale Mode- und Schmucklabels erkannt, die die organischen, sinnlichen Formen der Frau zu ihrer Muse gemacht haben und sich von ihnen zu Entwürfen und Prints haben inspirieren lassen, bei denen man sich direkt angekommen fühlt. Der Schmuck des spanischen Labels Paola Vilas erinnert an die organische Weiterführung der dekonstruierten, kantigen Frau eines Pablo Picasso. Zu Gold gewordene Torsi, Gesichter, Münder und Brüste an Ketten, Ohrhängern oder als Armband. Der Onlineshop kommt bald.
Instagram.com/paolavilas
Knobbly Studio aus Israel kann ruhigen Gewissens als etwas wie der Wegbereiter des weiblich-organischen Schmucks bezeichnet werden. Die Brand erschien Dank Instagram (mal wieder!) als eine der ersten auf unserem Radar und setzt seinen Erfolgskurs unbeirrt fort. Im Onlineshop gibt es alle Schätze zu kaufen, auf Instagram gibt es stetige Inspiration.
Instagram.com/knobbly_studio
Nicht nur Dank Instagramdarling Stella von Senger hat es ein weiteres spanisches Label geschafft, die Herzen der Modemädchen im Sturm zu erobern. Paloma Wool macht unaufgeregte Mode, die fernab der Trenddiktate exisitiert. Und das ist auch ihr Erfolgsrezept. Schlichte Schnitte, natürliche Materialien, zurückhaltende Farben und Inspiration vom griechischen Kult um den (Frauen-) körper machen die DNA von Paloma Wool aus. Das schlichte Hemd Leandra mit dem Bodyprint ist inzwischen zum Signature Piece der Kollektionen geworden.
Instagram.com/palomawool
Designerin Alejandra de Coss widmet sich indes der Schönheit des weiblichen Gesichtes. Ihr noch junges Schmucklabel zaubert die scheinbar in einem Fluss entstandenen Schmuckstücke an unsere Ohren und um unseren Hals und wir sind gespannt, was hier noch auf uns zu kommt. Im Onlineshop gibt es die Schmuckstücke bereits zu kaufen.
Werbung
Instagram.com/alejandradecoss
Für mich das schönste an diesen Formen und Prints? Egal, wie sehr man ich damit umgebe oder wie lange ich mich damit beschäftige, ich sehe mich nie satt. Und das kann doch nur Gutes bedeuten, oder?
Diese Artikel gefallen dir vielleicht auch!

Mehr aus Trends

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.