5 Beautymarken, für die keine Tiere leiden müssen

Foto: Instagram @und_gretel_cosmetics, Eylul Aslan
Leidenschaftliche Tierfreunde haben gerade in vielerlei Hinsicht Grund zur Freude. Gestern noch als sexy Katze oder süßes Bunny die Halloweenparty gestürmt und heute schon wieder ein Anlass zum Korken knallen: Der Weltvegantag feiert jährlich am 1. November das vegane Leben. Und wir feiern Beautymarken, die auf Tierversuche verzichten. Denn ob vegan oder nicht, sollte es doch jedem ein besseres Gefühl geben, Pflege aufzutragen, für die keine Tiere leiden müssen.
Foto: @binubeauty 
Binu Beauty
Die Idee zu den besonderen Gesichtsseifen entstand mit einem Stück Naturseife aus Korea. Das Besondere? Sie bieten 100 Prozent natürliche Gesichts- und Körperreinigung ohne Spannungsgefühle nach dem Waschen. Die beiden Gründerinnen wollten das nach Deutschland bringen. Dabei wurde auf echte Qualität und Nachhaltigkeit gesetzt. Die Zutaten sind unter anderem aus Bambusplatt-Pulver, Bambus-Aktivkohle und antibakteriell wirkendes Hinoki Wasser. Außerdem sind alle Produktionsvorgänge maximal ökologisch, ökonomisch und sozial. Auch die Verpackung besteht aus recyclebaren Materialien und wird umweltfreundlich innerhalb Deutschlands mit DHL Go Green versendet.
Werbung
Online erhältlich über binu-beauty.de
Esse Probiotic Skincare
Esse ist ein anerkannter Partner von PhyoTrade Africa, die sich der Entwicklung von Fair Trade und ökologisch nachhaltigen, natürlichen Produkten widmen. All ihre Produkte sind schnell biologisch abbaubar und tierversuchsfrei. Die Arbeit für Esse begann mit der Forschung an wirksamen Pflanzen in Afrika. Ihr Anliegen ist es, die besten Wirkstoffe in die Hautpflege einzubringen, ohne Kompromisse bei der Ethik zu machen.
Online erhätllich über esseskincare.com
Kosho
Der Name des Brands kommt aus dem Japanischen und kann mit See, Gewässer oder altem Buch übersetzt werden. Die Pflegeprodukte von Kosho sind eine Verbindung von Tradition, Natürlichkeit und modernster Schweizer Hautforschung und Biotechnologie. Außerdem trägt die Marke volle Verantwortung für den nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen wie zum Beispiel Bio-Matcha-Extrakt, Bambus, Reis und japanischer Krokus.
Online erhältlich über kosho.com
Und Gretel
Im Gegensatz zu den meisten dekorativen Kosmetikprodukten werden nur ausgewählte und natürliche Inhaltsstoffe verarbeitet, die nachhaltig wachsen. Die Inhaltsstoffe, die von Avocado-Öl bis zu Kamillenxtrakt reichen, haben ihren heilenden und ausgleichenden Ursprung in der Natur. Und Gretel glauben daran, dass wahrhaftige Schönheit in bewusster Balance von Mensch und Natur entsteht.
Online erhältlich über undgretel.com
Annemarie Börlind
Die eigenen Hautprobleme veranlassten Annemarie Lindner schon in den 50er Jahren den Beruf der Kosmetikerin zu erlernen und Naturkosmetik herzustellen. Und so steht die Marke auch heute noch für wirkungsvolle Naturkosmetik, die aus natürlichen Rohstoffen entwickelt wurde. Dafür vertreiben sie sowohl vegane, als auch vegetarische Kosmetik. Entwickelt und hergestellt im Schwarzwald, macht sich die Marke nicht nur für Nachhaltigkeit, sondern auch für faire Arbeitsbedingungen und eine gerechte Entlohnung stark.
Werbung
Online erhätllich über boerlind.com
Das könnte dich auch interessieren: