Wie man mit dem Selbstmord einer Person umgeht, die man geliebt hat

Vor einigen Jahren rief ich meinen Vater an, um, wie jede Woche, mit ihm ein wenig zu plaudern – aber er war nicht froh, als er von mir hörte. „Heute ist etwas passiert, wovon ich immer gehofft habe, dass es nie geschehen würde“, sagte er erschöpft. Er hat gerade herausgefunden, dass mein Onkel Suizid begangen hat und er stand komplett unter Schock. Ich wusste nicht, was ich sagen sollte oder wie ich ihm helfen könnte.
Wenn Prominente probieren, sich ihr Leben zu nehmen oder Suizid begehen, dann macht dies Schlagzeilen (denken Sie bloß an Robin Williams, Kehlani oder unzählige andere), aber wenn es in unserem Umkreis passiert, dann haben wir meist Probleme, richtig mit diesem Thema umzugehen, was meist zu einem grenzenlosen Schweigen führt.
Forschungen beweisen, dass die Verherrlichung oder das Sensationalisieren von Suiziden die Wahrscheinlichkeit von diesen erhöhen kann, aber offene Gespräche zu diesem Thema erhöhen diese Wahrscheinlichkeit nicht. Ein offenes Gespräch über psychische Gesundheitsprobleme – und die Tatsache, dass viele Personen an diesen leiden – kann das Stigma der psychischen Erkrankung bekämpfen und würde den Personen, die über Selbstmord nachgedacht, ein Suizidversuch begangen oder eine nahestehende Person in dieser Weise verloren haben, helfen.
Deswegen rede ich darüber. Wenn ich erzähle, dass mein Onkel sich das Leben genommen hat, dann ist es, als ob ich über ein ganz normales Thema sprechen würde. Ich bleibe stets sachlich und ruhig: sage die Fakten und weine nicht. Es war schwer, dies zu verarbeiten. Mein Onkel und mein Vater haben wegen anderer Familienproblemen – von der Sorte, die man in Filmen, in denen Tennessee Williams eine Rolle spielt, sehen kann – seit Jahren aufgehört miteinander zu sprechen. Ich habe das letzte Mal meinen Onkel bei meiner Highschoolabschlussfeier gesehen. Ich habe ihm vom Fußballfeld aus zugewinkt.
Wir wissen nur sehr wenig über die Probleme, die mein Onkel, als er sich sein Leben genommen hat, hatte. Vielleicht würde er immer noch am Leben sein, wenn er Zugang zu psychischen Gesundheitsressourcen hätte. Mein Onkel leidet nicht mehr an Schmerzen, aber seine Familie, die er hinter sich gelassen hat, wird nie über seinen Tod hinwegkommen. Meine Cousins und ihre Kinder tun mir leid, genauso wie meine Tante, die immer noch im gleichen Haus wohnt, in dem er gestorben ist und mein Vater, der sich das letzte Mal, als sie sich sahen, mit ihm gestritten hat.
Meine Schwester und ich haben in der letzten Zeit nicht die beste Beziehung zueinander gehabt und mein Vater drängt mich dazu, die reifere Person zu sein und unsere Probleme zu klären. „Eines Tages wird sie der einzige Teil deiner Familie sein, den du noch besitzen wirst“, sagt er. Ich weiß, dass er an meinen Onkel denkt, wenn er das sagt.
Selbstmord ist traurig und sogar tragisch, aber es ist nicht beschämend. Es ist ein gesundheitliches Problem und es kann verhindert werden. Ich rede über den Tod meines Onkels, da genau dies mich besser fühlen lässt, als so zu tun, als ob alles in Ordnung wäre. Er war mir zu wichtig, um über seinen Tod zu schweigen.
Um das Thema weiterzuführen, haben wir Geschichten von R29-Benutzern über die Auswirkungen, die Selbstmord auf ihr Leben hatte, gesammelt und wir haben sie auch gefragt, was sie wollen, dass andere über dieses Thema wissen würden. Klicke weiter, um diese Berichte zu lesen und vergiss nicht: Egal, was für eine Verbindung du mit Selbstmord haben solltest, du bist nicht allein.

Wenn du über Suizid nachdenkst oder jemanden kennst, der das tut, kannst du die fachkundigen Helfer der TelefonSeelsorge kostenfrei und 24 Stunden am Tag telefonisch unter 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222 erreichen. Dein Anruf bleibt anonym und unerkannt, deine Nummer wird weder bei der TelefonSeelsorge angezeigt, noch auf deiner Telefonrechnung erscheinen.

Mehr aus Seele

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.