Mit Apples Clips kannst du Videos ohne Schnittprogramm produzieren

Foto: Apple.
Wer früher gerne Tetris überragend fand, im Alltag aber keine Lust hat, Videofiles in einer Schnittprogrammspur aneinanderzureihen und mühsam Text und Musik darunterzubasteln, sollte jetzt das iPhone zücken: Mit Clips macht Apple uns alle zu Blockbusterproduzentinnen - und produzenten.
Neben Live-Filtern und Stickern, die Freunde der gepflegten Instagram-Stories-Unterhaltung bereits bekannt vorkommen dürften, kommt die App mit gleich zwei Innovationen: Sie nutzt Spracherkennung, um daraus Untertitel ohne Tippen zu zaubern. Apple nennt das Ganze Live Titles. Angeordnet wird der Film mit der bewährten „Zum Aufnehmen halten“-Funktion. Außerdem können vorgefertigte Zwischenslides („The End“ kann durchaus eine bedeutende Information sein) und Material aus den eigenen iPhone-Aufnahmen hinzugefügt werden. Das fertige Werk ist nicht nur einfach teilbar, sondern darf noch dazu Songs untermalt werden, die direkt in der App zu finden sind und sich automatisch an die Stimme anpassen.
Clips ist ab heute kostenlos im App Store erhältlich.
Werbung

Mehr aus Technik

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.