Auf der Sonnenseite: 4 Hauttypen, 8 x gut geschützt

Die Ostsee ist nicht die Karibik und die Allgäuer Alpen liegen nicht annähernd in Reichweite des Äquators. Und trotzdem ist es unerlässlich, dass wir unsere Haut vor der Sonne schützen. Das merkt man spätestens nach dem ersten Sonnenbad, wenn die Haut spannt und das Gesicht nach übermäßigem Rougekonsum aussieht. Das zu viel Sonne zudem Falten verursacht und das Hautkrebsrisiko steigert ist schon lange kein Geheimnis mehr. Höchste Zeit, sich von der herkömmlichen Sonnencreme aus der Drogerie zu verabschieden und in eine geeignete Lotion zu investieren. Denn anders als bei einer Tagescreme, gilt es beim UV-Schutz nicht nur auf die unterschiedlichen Hauttypen zu achten sondern ebenfalls die hauteigenen Schutzmechanismen zu beachten. Die Eigenschutzzeit der Haut beträgt jedoch maximal 40 Minuten. Und da die Haut im Gesicht besonders dünn ist, gilt es, dieses intensiv zu schützen.

Egal ob Sommersprossen zum Verlieben oder ein Teint wie frisch von der Copacabana – wir zeigen dir den passenden Schutz für deine Haut.

Hauttyp I
Rotstichblonde Haare, Sommersprossen, helle Augen und helle, sonnenempfindliche Haut.
Eigenschutzzeit maximal 5-10 Minuten.

Hauttyp II
Blonde Haare, Sommersprossen, blaue oder grüne Augen, helle Haut.
Eigenschutzzeit 10-20 Minuten.

Hauttyp III
Brünett, braune Augen, leicht gebräunte und unempfindliche Haut.
Eigenschutzzeit 20-30 Minuten.

Hauttyp IV
Schwarze Haare, dunkle Augen und Haut, sehr geringe Sonnenbrandgefahr.
Eigenschutzzeit 30-40 Minuten.

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.