10 Arten von Ausfluss & was sie bedeuten

In ihrem HBO-Spezial von 2016 scherzte Amy Schumer rum, dass einer ihrer Vorsätze fürs neue Jahr der sei „einmal eine Unterhose auszuziehen, in der es nicht so aussieht, als hätte ich mir darin meine Nase geputzt“. Das ist witzig, weil es wirklich wahr ist: Warum muss es mit so viel Schmuddel eine Vagina haben so verflucht schmuddelig sein?
Ein paar Glückliche haben so wenig Ausfluss, dass man es kaum sieht. Aber für den Rest von uns ist Ausfluss ein (fast) tägliches Ding. Egal wie sehr du Amy´s Witz darüber, es loszuwerden, zustimmst, musst du wissen, dass Ausfluss nichts ist, worüber du dir Sorgen machen solltest. „Es ist total normal Ausfluss zu haben und der kann von nicht sichtbar bis zu einem Teelöffel am Tag gehen“, erzählt Dr. Leah Millheiser, Direktorin des Female Sexual Medicine Program am Stanford University Medical Center. „Ausfluss kommuniziert dir einfach nur, dass sich deine Vagina reinigt, indem sie alte Zellen rauslässt.“
Auch wenn Ausfluss manchmal ein großartiges Paar Unterhosen ruinieren kann, kann er dir, wenn du ihm genug Aufmerksamkeit schenkst, dabei helfen wirklich wichtige Dinge über deine Gesundheit zu erfahren, genauso wie darüber, wann du am fruchtbarsten bist oder ob du dich mit einer Geschlechtskrankheit infiziert hast. Du musst nur wissen, wie du ihn liest. In anderen Worten: Unser Ausfluss ist unser Freund – und es ist definitiv nichts, wofür du dich schämen oder vor dem du dich gar ekeln solltest.
Also kommen wir dazu, was normal ist und was untersucht werden sollte, zusammen mit ein paar Beispielen, wie das aussieht.

Mehr aus Körper

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.