Beautytrend gebleichte Augenbrauen: So klappt der Look

Getty Images
Nach mehr Natürlichkeit auf der einen und Kontrast zwischen Haar- und Brauenfarbe auf der anderen Seite, erobert derzeit schon wieder ein neuer Beautytrend die Gesichter: Bleached Brows. Anstatt dem Gesicht mit auffälligen Wow-Brauen à la Cara einen Rahmen zu geben, erscheinen die feinen Härchen bei dieser Variante fast unsichtbar.

Zu sehen war das Ganze zum Beispiel während der Haute Couture Schauen in Paris, als Giambattista Valli seine Models mit dem ungewohnten Look über den Laufsteg schickte. Kleiner Effekt, große Wirkung: Die hellen Augenbrauen ließen die Gesichter der ohnehin schon zarten Frauen noch feiner wirken, in Kombination mit den hellen Haaren bekam ihr Gesicht einen kühlen Touch. Allerdings ist der Trend nicht nur etwas für die Blondschöpfe unter uns, auch mit braunen Haaren funktioniert er wunderbar – eben monochrom mal andersrum.

Falls ihr neugierig geworden seid und den Bleaching-Look selbst einmal ausprobieren wollt, verraten wir euch, wie das schnell und einfach geht – egal, ob temporär oder dauerhaft:

Chemische Aufhellung

Die einfachste Variante – vor allem wenn ihr Anfänger seid – ist es, sich die Augenbrauen beim Frisör aufhellen zu lassen. So geht ihr auf Nummer sicher, dass sie auch wirklich hellblond und nicht gelb werden. Mutige können das Ganze auch im heimischen Badezimmer ausprobieren. In der Drogerie oder im Netz gibt es spezielle Augenbrauenfarbe in verschiedenen Nuancen. Nach dem Anmischen und Auftragen auf die sauberen, fettfreien Brauen muss die Farbe etwa fünf bis zehn Minuten einwirken – beim ersten Mal lieber zu kurz als zu lang. Sollte das Ergebnis noch nicht perfekt sein, könnt ihr den Vorgang einfach wiederholen. Die Farbe anschließend mit Wasser abspülen und über helle Härchen freuen.

Natürliche Aufhellung

Genau wie die Mähne kann man auch die Augenbrauen mit natürlichen Tricks aufhellen. Zum Beispiel mit Zitrone, die dank ihrer Säure wie ein Bleichmittel wirkt. Einfach auspressen und mit einem Wattestäbchen auf den Augenbrauen mit und gegen die Wuchsrichtung verteilen. Aber Vorsicht, dass dabei nichts ins Auge gerät!

Eine andere Variante ist Honig, der kurz im Wasserbad erhitzt und mit einem Löffel Olivenöl gemischt ebenfalls mit einem Wattestäbchen auf die Brauen getupft und nach fünf Minuten wieder abgewaschen wird. So hell wie bei der chemischen Variante werden die Härchen bei diesen Methoden zwar nicht, mit ein bisschen Zeit und Geduld bleichen sie aber nach und nach aus.

Aufhellung mit Make-up

Alle, die den Look nur einen Tag lang ausprobieren möchten, brauchen einfach nur das passende Make-up. Dafür reicht ein helles Augenbrauenpuder oder ein Augenbrauenstift, mit dem ihr die Härchen nachzeichnet – schon fertig!
Werbung

Mehr aus Kosmetik

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.