Wattebausch, Pouf-Ärmel & ein Hauch von Nichts: Die Entwicklung der Brautmode

Fotos: Getty Images
Als der Tag, der den Grundstein für den Rest deines Lebens legen soll, erfordert ein Hochzeitstag viel Arbeit. Da gibt es die Ringe, die Location, das Catering, die Einladungen, das Kleid und noch viel mehr. Und solltest du es schaffen, sogar den letzten Part durchzustehen ohne etwas verrückt dabei zu werden, verbeugen wir uns vor dir.
Die Suche nach dem perfekten Brautkleid dauert oft mehrere Monate und umfasst zeitaufwändiges Katalogisieren, Budgetieren und nervenaufreibende Anproben. Der schwierigste Teil jedoch ist es, sich auf einen Look festzulegen, da sich Brautkleid Trends heutzutage von einer Saison zur nächsten ändern. Wie weiß man also, wonach man genau sucht? Renommierter französischer Designer Christian Lacroix hat es am besten formuliert als er sagte: „Ein Brautkleid, für einen sehr besonderen Anlass vorgesehen, sollte genau deshalb in jedem Fall besonders sein. Ich schätze es sehr, wenn ein Kleid mehrmals auflebt; klassisch und prachtvoll zur kirchlichen Trauung, um die Schleppe oder den Rock reduziert zum Tanz. Von der Arlésienne zur märchenhaft ländlichen Schäferin, mit Seide, Taft, Piqué, Tüll, Spitze und Stickerei, das Repertoire ist unerschöpflich.“
In Anbetracht zahlreicher angegangener Verlobungen und einer unmittelbar bevorstehenden Hochzeitsaison haben wir beschlossen den Worten Lacroix' mit ein paar Brauttrends, die wir bereits kennen und lieben, etwas mehr Kontext zu geben. Klickt euch durch für eine Dosis unterschiedlichster Brautmode, von einzigartiger Couture bis zu Minimalismus pur.

Mehr aus Trends

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.