Dieses Accessoire aus der Grundschulzeit ist jetzt zurück

Instagram @amazedmag
Erinnert ihr euch noch daran, wo ihr in der Grundschule eure Fahrkarte aufbewahrt habt? Und welches Accessoire die Eltern einem bei jedem Schulausflug um den Hals gehängt haben? Richtig, die Rede ist vom Brustbeutel, dieser praktischen Mischung aus Portemonnaie und Kette, mit der nichts Wichtiges verloren gehen konnte. Das beliebteste Modell kam wohl von Scout und hat das Schulranzen-Set perfekt ergänzt, genauso wie es ein paar Jahre später der Rucksack und die Bauchtasche von Eastpak getan haben. Na, bei wem klingelt es?

Brustbeutel als Statement-Schmuck

Während die Bauchtasche bereits im letzten Jahr ihr Comeback gefeiert hat, ist 2018 der Brustbeutel dran. Bei den Shows der Pariser Fashion Week konnten wir die kleine Tasche auf verschiedenen Laufstegen entdecken - zum Beispiel bei Jacquemus in Rund und Sonnengelb oder bei Giambattista Valli in zartem Pink. Durch die zierlichen Formen geht der Brustbeutel hier fast als Statement-Kette durch, deren Statement sein könnte, nicht nur praktisch zu sein, sondern unter Umständen sogar elegant. Vielleicht sollten wir dem alten Bekannten aus Grundschultagen also wirklich eine zweite Chance geben?
Werbung
@jacquemus

So sieht die neue It-Bag nicht nach Grundschule aus

Das Schöne an den Beuteln ist, dass sie ein wunderbarer Handtaschenersatz sind, wenn man wirklich nur das Nötigste braucht, wie etwa Smartphone, Fahrkarte und Papiergeld. Die neuen Modelle kommen aus hochwertigem Leder daher und sind sowohl in knalligen als auch dezenten Farbtönen zu haben. Kombiniert werden sie vorzugsweise zu schlichten Looks wie einfarbigen Shirts, Blazern oder Kleidern. Bei bunten Mustermixen läuft man leider Gefahr, dass man mit dem Brustbeutel wie ein Zweitklässler aussieht.
Hübsche Modelle findet ihr derzeit zum Beispiel beim Berliner Label Lapàporter oder bei Talkativ aus Estland.
@amazedmag
Mehr davon? Hier findet ihr weitere spannende Modenews: