Caps-Lock! Riccardo Tisci verpasst Burberry ein neues Logo

Der Italiener Riccardo Tisci übernahm erst im vergangenen März den Posten des Kreativdirektors des traditionsreichen, britischen Modehauses Burberry von Christopher Bailey. Und wie es aussieht, ist Tisci ein Mann der Tat. Heute enthüllte der Designer sowohl auf seinem als auch dem Intagram-Account von Burberry das neue Logo der Marke sowie eine neues buntes Monogramm.
Gleichzeitig mit dem neuen Logodesign veröffentlichte Tisci Ausdrucke des E-mail-Verkehrs zwischen ihm und dem britischen Grafikdesigner Peter Saville. Saville zeichnete bereits für den Relaunch des Logos von Calvin Klein unter Raf Simons und es scheint, als lautet die Devise seines Studios Cap-Lock! Denn wie auch bei Calvin Klein zeigt sich das neue Burberry-Logo in serifenlosen Großbuchstaben.
Werbung
Dem E-mail-Verlauf lässt sich entnehmen, dass Tisci seine Inspiration sowohl zum neuen Schriftzug, als auch dem Monogramm im Archiv der Marke fand. So setzt sich das Monogramm aus den Initialen T. und B. zusammen, die in Honig- und Orangetönen gehalten werden und ineinander verschlungen sind. Die beiden Buchstaben stehen für den Gründer der Marke, Thomas Burberry. Die Typographie des neuen Schriftzuges wurde von einer Schriftart aus dem Jahre 1908 inspiriert, was erstaunt, wenn man bedenkt, wie kompromisslos modern der Neuentwurf daherkommt.
Ich kann mich noch nicht recht mit dem Re-Design anfreunden, finde den Schritt Tiscis, noch vor seinem Debut auf der London Fashion Week im September, einfach mal die komplette CI einer mit so viel Geschichte aufgeladenen Brand umzuschmeißen, bemerkenswert. Dennoch erinnert es mich sehr an den umstrittenen Move von Hedi Slimane, dessen erste Amtshandlung als neuer Kreativdirektor bei Yves Saint Laurent darin bestand, das ikonische Logo des französischen Modehauses einem Make-over zu unterziehen. Auch hier war das Ergebnis ein serifenloser Schriftzug in Großbuchstaben.
Das Remake von Seville unter Tisci soll angeblich innerhalb von nur vier Wochen über die Bühne gegangen sein. Ab heute werden sowohl das neue Logo als auch das Monogramm sämtliche Kanäle der Brand zieren. Das Re-Design ist übrigens das erste, seit vor nunmehr zwanzig Jahren das S von Burberry dran glauben musste.
Und was sagst du zum modernen Make-over der Traditionsbrand?
Werbung

Mehr aus Designer

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.