Der Höhepunkt vor dem Orgasmus: So gelingt ein intensives Vorspiel

Illustriert von Anna Sudit.
Ohne das Herzrasen und die heftige Atmung, die mit dem Vorspiel und der Erregungsphase einhergehen, sind deine Chancen auf einen Orgasmus durch penetrierenden Sex ziemlich dünn. Echt jetzt, das ist Wissenschaft!
Laut einer Studie im Journal of Sexual Research wünschen sich sowohl Frauen als auch Männer ein Vorspiel von etwa 20 Minuten vor Beginn des Geschlechtsverkehrs - und dennoch berichten die meisten, dass das tatsächliche Vorspiel nur ungefähr halb so lang dauert.
Gewiss, es gibt ein paar große Ausreißer, die es von Null auf 60 in ungefähr genauso vielen Sekunden schaffen. Das ist alles prima, solange man wirklich und wahrhaftig angetörnt ist, bevor man zur Sache kommt. Warum ist das so? Und was braucht man, um dahin zu kommen? Und was passiert eigentlich - sowohl zwischen deinen Beinen als auch in deinem Kopf - während der Erregung? Wir haben die Forschung durchsucht, um die Wissenschaft hinter dem Antörnen herauszufinden. Denn, obwohl es eine Menge Dinge gibt, bei denen wir Abstriche machen, um Zeit zu sparen (z.b. nur 30 Sekunden Zähneputzen) sollte das Vorspiel nicht dazugehören.
Mehr rund um den weiblichen Orgasmus: