Nie wieder Helmhaare: 6 einfache Frisuren fürs Fahrradfahren

FOTO: Bats Ashley
Bei langen Haaren ist es oftmals nicht so einfach eine gute und beständige Frisur fürs Fahrradfahren zu finden. Entweder flattert einem die lange Mähne im Blickfeld umher oder man verschluckt sich an einzelnen Strähnen, die durch den Fahrtwind in den Mund wehen. Zumindest besser als einen doppelten Eiweißzuschuss durch das Verschlucken von Insekten, aber auch nicht das Wahre! Noch schwieriger wird es allerdings, wenn man zusätzlich auf die Sicherheit setzen will und nicht weiß, wie man alle Haare inklusive Frisur unter den Helm bekommt.

Aus diesem Grund verzichten übrigens eine Vielzahl der Frauen auf einen Helm beim Fahrradfahren. Frisurentechnisch greifen die meisten dann auf den altbewährten tief gebundenen Pferdeschwanz zurück. Andere lassen die Haare einfach offen und rechnen so schon damit nach jeder Radtour ein kleines Vogelnest auf dem Kopf zu haben. Dabei ist es gar nicht so schwer, auch fahrradtaugliche Frisuren zu kreieren, mit denen man nach dem Absetzen des Helms Fahrtwind inklusive noch wunderbar aussieht.

Mit diesen Frisuren glänzt ihr bei jeder Radtour:


Werbung
Pferdeschwanz
Mit ein paar Handgriffen kann man diesen Look viel jünger und cooler interpretieren. Dazu wie gewohnt tief hinten im Nacken alle Haare mit einem durchsichtigen Haargummi zusammenbinden. Nach dem Zusammenbinden alle Haare ein bisschen lockern, sodass der gesamte Look etwas lässiger wirkt. Aus diesem Zopf nehmt ihr zwei gleich große Strähnen, dreht diese ineinander und setzt ein Stück tiefer ein zweites durchsichtiges Haargummi ein. Danach lockert ihr dies wiederum etwas, damit eure Haare nicht zu gestylt aussehen. Fixiert wird die Frisur dann mit etwas Haarspray.

Knoten bzw. Dutt im Nacken
Je nachdem wie ihr euren Scheitel tragt, bindet ihr alle Haare mit einem Haargummi tief im Nacken zu einem Knoten. Danach lockert ihr diesen, indem ihr seitlich vom Knoten an den Haaren zieht. Hierzu könnt ihr auch einen Stilkamm benutzen, um noch einige Haare zu lockern und an den Seiten etwas zu toupieren. Dies sorgt dafür, dass der Dutt besser fixiert wird. Für das Finish sprüht ihr noch etwas Haarspray auf und eure Frisur für die nächste Radtour steht.
Seitlich geflochtener Fischgrätenzopf
Hierzu bindet ihr eure Haare rechts oder links – je nachdem auf welcher Seite euer Fischgrätenzopf sitzen soll – zu einem Pferdeschwanz zusammen. Die zusammengebundenen Haare teilt ihr dann in zwei gleich große Strähnen auf. Seitlich von diesen Strähnen nehmt ihr dann zuerst links eine weitere kleinere Strähne dazu, die ihr über die Mitte laufen lasst. Danach teilt ihr auf der rechten Seite eine gleich große kleinere Strähne ab, die ihr dann wieder über die Mitte laufen lasst. Das Ganze wiederholt ihr so lange, bis der Fischgrätenzopf fertig ist.
Werbung
Zwei locker geflochtene Zöpfe
Viele Frauen kriegen die Krise, wenn sie von zwei geflochtenen Zöpfen hören. Liegt vielleicht daran, dass man nicht nach kleinem Schulmädchen aussehen will oder zu viel Pippi Langstrumpf geguckt hat, obwohl sie doch eigentlich wirklich eine coole Socke ist. Diese Variante ist jedoch nicht zu mädchenhaft und dazu noch total praktisch für eine längere Tour auf dem Fahrrad. Anstatt die beiden Zöpfe sorgfältig direkt unter dem Ohr zu flechten, setzen wir damit erst viel tiefer an. Zuerst wird das gesamte Haar entlang des Mittelscheitels in zwei gleich große Strähnen geteilt. Danach etwas eingedreht und erst ab Mitte des Nackens zu einem lockeren Zopf geflochten. Auf der anderen Seite wird die ganze Prozedur wiederholt, sodass zwei gleich große und lockere Zöpfe entstehen.
Oben geflochten und unten offen
Bei dieser Flechtfrisur werden die Haare pro Seite entlang des Mittelscheitels in gleichgroße Strähnen geteilt. Diese Strähnen werden wieder in kleinere Strähnen aufgeteilt und direkt am Haaransatz eingeflochten, sodass die Zöpfe fest am Kopf sitzen. Damit die Zöpfe nicht zu fest sitzen am besten noch einmal mit dem Stilkamm dazwischen gehen, um diese etwas zu lockern. So beugt ihr Haarspitzenkatarrh und Kopfschmerzen vor. Die Zöpfe werden dann bis in den Nacken geflochten und unten offen gelassen.

Haare optisch verkürzen
Hierzu benötigt ihr ein paar Haarklammern, die mit der Farbe eurer Haare übereinstimmen. Für das optische Verkürzen eurer Haare nehmt ihr das gesamte Haar im Nacken zusammen und dreht dieses nach innen ein. Das Ganze fixiert ihr dann zusätzlich mit den einzelnen Haarklammern. Eure Haare sind so optisch verkürzt und ihr könnt sie gut unterm Helm verstauen.
Werbung