Für einen gesunden Glow im Herbst: Airbrush-Tanning im Selbstversuch

Foto: Allure
Fast hätte man glauben können, dass der Sommer 2016 kein Ende nimmt. Bis tief in den September hinein durften wir uns in Berlin über scheinbar unendlich viele Sonnenstunden und milde Temperaturen um die 20 Grad freuen. Doch früher oder später ist in Deutschland eben immer Schluss mit dem schönen Wetter. Das zeigt sich diese Woche besonders bitter bei Wind und andauerndem Nieselregen. Da fühlt man sich nicht nur direkt fahl und platt, sondern sieht leider auch ganz schnell so aus. Die Urlaubsbräune ist längst vergessen und der Teint strahlt in einem ähnlichen Grau wie der wolkenverhangene Himmel.
Dass das Solarium da keine gesunde Lösung ist, hat kürzlich erst unsere Autorin hier beschrieben. Und auch Healthy Glow-Inhaberin Franziska Ina Fritz hat bereits schlechte Erfahrungen mit der Sonnenbank gemacht. Deswegen hat sie nach einer Alternative für einen schönen Glow gesucht und ist beim Airbrush-Tanning fündig geworden. Nachdem sie diverse Kurse absolviert hat, um die Technik, bei der die selbstbräunende Flüssigkeit nach und nach individuell aufgesprüht wird, zu erlernen, entschied sie sich dazu, ihr eigenes Studio in Berlin zu eröffnen.
Werbung
In der Kleinen Hamburger Straße 3 bietet sie nun diverse Treatments an, die den grauen Herbst ganz schnell vergessen lassen: Vom Airbrush-Tanning und Make-Up über Energising Light-Therapy mit dem Beauty Angel bis hin zu Produkten von Vita Liberata für zuhause. Ich habe mich für das Airbrush-Tanning entschieden, das für 32 € zu haben ist. In ungefähr 15 Minuten wird die Flüssigkeit von Franziska sorgfältig aufgetragen, während man nach ihren Anweisungen eine Mini-Chereografie in einer schwarzen Box vollführt. Eine etwas ungewöhnliche, aber nicht unangenehme Erfahrung. Anders als bei einer Tanningdusche kann so garantiert werden, dass das Bräunungsresultat gleichmäßig und natürlich aussieht.
Auf Natürlichkeit legt Franziska Ina Fritz besonders viel wert und stimmt so den jeweiligen Bräunungston individuell auf die Haut der Kundin ab. Bei meiner vorgebräunten Haut haben wir uns auf eine mittlere Nuance mit ungefähr 10 Prozent des Wirkstoffes „DHA“ (Dihydroxyaceton) geeinigt. Ein erstes Ergebnis war schon direkt nach dem Auftragen mit der Airbrush-Pistole sichtbar. Nach vier bis acht Stunden Einwirkzeit ist der Tanningprozess dann komplett abgeschlossen.

Was ich bei meinem ersten Selbstversuch gelernt habe - 7 Tipps für den Glow:
- Am Vorabend vor dem Tanning sollte man ein Peeling machen, um die Haut vorzubereiten und ein gleichmäßiges Ergebnis zu ermöglichen. Falls man es vergessen hat, gibt es vor Ort noch die Möglichkeit eines Last Minute-Peelings.
- Auf Cremes, Make-Up und Parfum sollte man am Tag des Tannings verzichten
- Außerdem sollte man bestenfalls weite, schwarze Kleidung tragen. Enge Jeans können nämlich für unschöne Druckstellen an den Nähten sorgen und das Ergebnis verschlechtern.
Werbung
- Man sollte unbedingt erwähnen, wenn man colorierte Haare hat. Dann muss man bei der Anwednung eine Kappe tragen, da die Bräunungsflüssigkeit sonst zu Verfärbungen führen kann.
- Wenn die Einwirkzeit in die Nacht hineinreicht, sollte man in einem langen, schwarzen Schlafanzug ins Bett gehen. So lassen sich Verfärbungen auf den Laken vermeiden.
- Während der Einwirkzeit sollte man sich nicht Schminken, Waschen oder mehr als nötig die Haut berühren.
- Regenschirm einpacken! Auf dem Heimweg sollte die Haut keinesfalls nass werden.
- Nach der Einwirkzeit und dem ersten Duschen sollte man sich regelmäßig eincremen. So kann man die Dauer der Bräune verlängern.
Wenn man all diese Empfehlungen beachtet, dann kann man sich auf einen gepflegten, streifenfreien Glow freuen, der die Haut nicht schädigt und fünf bis zwölf Tage hält. So lässt sich der Herbst doch gleich viel leichter und entspannter ertragen.
Mehr Informationen zum Angebot von Healthy Glow in Berlin gibt es übrigens hier.
Was dich außerdem interessieren könnte:

Mehr aus Hautpflege

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.