11 Fashion-Dokus, die beweisen, dass Mode eben nicht oberflächlich ist

Foto: "Dries" – Filmplakat
Es regnet, Gott segnet ... nach einer kleinen Verschnaufpause ist es wieder da, das Wasser von oben. Schwarzmaler würden sagen, der Sommer ist ohnehin bald vorbei, aber ich bin Optimist. Wenn es aber doch mal wieder faustdick von oben herunterkommt oder ihr nach einem langen Tag erfolgreich euren Ausredenkatalog abgefrühstückt habt, um den Abend nur für euch zu haben: Was gibt es schöneres, als mit dem Soulfood eurer Wahl im Bett zu lümmeln und eine Doku zu sehen? Richtig, sehr wenig. Wenn man sich im gleichen Atemzug auch noch ein wenig gefährliches Halbwissen aneignen kann, umso besser.
Ich habe mich für euch auf die Suche begeben nach den schönsten, interessantesten und lustigsten Fashion Dokus, damit ihr heute Abend nicht die fünfte Variante von „Super Size Me” auf Netflix anklicken müsst.
Werbung
Dries (2017)
Den Anfang macht mit „Dries” eine Dokumentation von diesem über den belgischen Ausnahmedesigner Dries Van Noten. Anlass für den Film war die Präsentation der 100. Kollektion Van Notens in Paris. Ein sehr persönlicher Einblick in die ruhige, bedachte und wunderschöne Welt des Designers.
The September Issue (2009)
Die Wahrheit über den Teufel in Prada? Die Doku The September Issue begleitet the allmighty Anna Wintour und das Team der US Vogue während der Fertigstellung der wichtigsten Vogue des Jahres, der Septemberausgabe. Doch der Film zeigt auch erstaunlich private Einsichten in das Leben der Chefredakteurin und machte ihre Assistentin Grace Coddington auch außerhalb der Branche berühmt.
Unzipped (1995)
Unzipped wirkt eher wie eine Mockumentary denn eine Documentary. Sie begleitet den New Yorker Designer Isaac Mizrahi bei den Vorbereitungen zu seiner Herbst / Winter 1994 Kollektion und ist dabei ebenso schrill wie unwiderstehlich sympathisch. In den Nebenrollen? Linda Evangelista, Kate Moss, Naomi Campbell und Cindy Crawford. Noch Fragen?
Bill Cunningham New York (2010)
Bill Cunningham kann man getrost als den ersten Streetstyle Fotografen der Welt bezeichnen. Bis zu seinem Tod im Jahre 2016 radelte Bill im Auftrag der New York Times auf seinem Fahrrad überall dahin, wo Mode passierte. Die Dokumentation lässt uns in das Leben dieses Ausnahmemenschen eintauchen. Und wie sagte schon Anna Wintour? „We all get dressed for Bill!”
Iris (2015)
Die Dokumentantion über Iris Apfel lässt uns in das Leben der inzwischen 95-jährigen Modeikone eintauchen – von der Front Row bis zu ihrem Kleiderschrank. Wer die Frau mit den großen, runden Brillengläsern bis dahin nicht kannte, wird ihr danach verfallen sein.
Werbung
The True Cost (2015)
Diese Dokumentation widmet sich der Kehrseite der Modeindustrie und reißt und aus der schillernden Welt der High Fashion heraus. Schließlich ist Mode auch eine der dreckigsten, unfairsten und verschwenderischsten Industrien der Welt. Sehenswert!
Absolutely Fashion: Inside British Vogue (2016)
Für diese Serie, die im Auftrag der BBC entstanden ist, durften Regisseur Richard Macer neun Monate lang hinter die Fassade der britischen Vogue blicken – und das zum ersten Mal in der 100-jährigen Geschichte des Magazins.
Diana Vreeland: The Eye Has to Travel (2011)
Tiefe, inspirierende und fantastische Einblicke in die Welt, die Karriere und das modische Erbe von Diana Vreeland, legendäre Modechefin der Harper's Bazaar und Chefredakteurin der amerikanischen Vogue.
Dior & I (2014)
Raf Simons brachte mit seinem Ausstieg bei Dior die Modebranche zum Nachdenken. Zu viel Arbeit, zu wenig Zeit, zu wenig Qualität. Dior & I setzt vorher an, nämlich beim Start Simons Karriere als Chefdesigner von Dior. Acht Wochen hatte er damals für seine erste Haute Couture Kollektion für das Designhaus.
The First Monday in May (2016)
Wir begleiten Andrew Bolton, Kurator des Metropolitan Museum of Modern Art, während der Vorbereitungen zur Met Gala, einer der wichtigsten Events der Modebranche. Wir sind hautnah dabei, wenn Bolton in Zusammenarbeit mit Anna Wintour die Ausstellung „China Trough the Looking Glass”, vorbereitet.
Vor der Show von Arte
Die Serie „Vor der Show”, die Loic Prigent für den französisch-deutschen Sender Arte produziert hat, widmet sich den letzten Tagen vor der großen Modenschau. Loic Prigent nimmt uns auf seine unnachahmliche charmante Art mit zu Modegrößen wie Jean Paul Gaulthier, Karl Lagerfeld, Alber Elbaz, Isabel Marant, Sonia Rykiel, Proenza Schouler und und und ... ein MUSS! Nur leider nur schwer zu bekommen.
VIDEO: arte
Werbung

Mehr aus TV

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.