17 überraschende Tipps für heißeren Sex in Fernbeziehungen

Illustration: Anna Sudith.
Wie hole ich das meiste aus meinem klitzekleinen WG-Zimmer raus? Was muss ich beachten, wenn ich neben dem Studium noch arbeite? Und wie zur Hölle kriege ich eigentlich mein Leben auf die Reihe? In unserer #EndlichErwachsen-Themenwoche pünktlich zum Semester- & Bewerbungsstart untersuchen wir alle Aspekte des Erwachsenwerdens und sprechen über das, was wir in der Schule nie fürs Leben gelernt haben – aber gerne gewusst hätten.
Eins vorweg: Jede*r Einzelne von uns in einer Fernbeziehung verdient Standing Ovations.
Nicht nur, weil du jeden Tag Extraaufwand betreibst, du verzichtest auch noch monatelang oder sogar Jahre auf echten Sex. Natürlich ist Sex nicht erforderlich für eine starke, gesunde Beziehung, aber wenn es im Schlafzimmer plötzlich von 100 auf Null runtergeht, wirst du den Verlust definitiv bemerken. Gott sei Dank können Paare heute einfacher denn je ein erfülltes Sexleben haben, auch wenn sich etliche Kilometer, wenn nicht ganze Ozeane und Kontinente zwischen ihnen befinden – es bedarf nur etwas Kreativität und, das ist am allerwichtigsten, der Macht des Internets.
Während es ein paar wenige Offline-Möglichkeiten gibt, die Dinge etwas anzuheizen, ist der einfachste Sex-Tipp in einer Fernbeziehung dranzubleiben. Wenn du ein Technik-Nerd bist, ein Spielzeug-Nutzer, ein Schriftsteller, ein Spieler, oder was auch immer, dann kannst du die Dinge genauso sexy machen, wie wenn dein Partner an deiner Seite wäre – wenn nicht sogar mehr.
Also, wenn du momentan in einer monogamen Fernbeziehung steckst oder vorhast eine einzugehen, kannst du dich jetzt entspannen. Du musst keine Trockenphase überleben. Tatsächlich wirst du, selbst wenn du jede Nacht mit deinem Partner im selben Bett schläfst, darüber nachdenken einen Solo-Trip zu machen, nur um diese Sachen auszuprobieren. So gut sind sie!