14 Fotos von Frauen im Kampf gegen den IS

Foto: Sebastian Backhaus.
Letzten Februar, kurz nachdem der Islamische Staat, auch bekannt als ISIS bzw. ISIL, in den christlichen Dörfern rund um Tel Tamer in Syrien einfiel, wurde Seeham bewusst, dass es an den Frauen war, die Kontrolle über ihre Gemeinde wieder zurückzugewinnen. „ Viele Männer liefen davon und die meisten Frauen wurden verschleppt und versklavt, wir fühlten uns völlig hilflos”, so die Anführerin einer syrischen, ausschließlich weiblichen, Rebellengruppe. Seeham ist ihr Kampfname. Während der letzten 7 Monate hat sie ihre Fraueneinheit darauf vorbereitet in den Kampf gegen ISIS zu ziehen.
Frauen leiden unverhältnismäßig schlimm unter den Übergriffen der Männer des Islamischen Staates, viele werden von ihnen als Sklavinen zum Sex gezwungen. Frauen und Mädchen, die dem Grauen entkommen sind, erzählen von schrecklichem Missbrauch und entschließen sich dazu zurückzuschlagen. Seeham erzählt davon, wie sie bereits einige ihrer Schwestern an vorderster Front in den Kampf geschickt hat: „ Ich habe diese Einheit gegründet, damit wir uns und unsere Kinder beim nächsten Angriff besser verteidigen können. Wir müssen unsere Grenzen und unsere Heimat beschützen um zu verhindern, dass es ein zweites Mosul, Sinjar oder Tel Tamer geben kann.“
In einem Camp in der Nähe von Qamischli trainiert sie gleichgesinnte Frauen und organisiert den Widerstand aus dem Hauptquartier in Hasaka. Ihre Einheit, die in Verbindung zur christlichen Sutoro Miliz steht, besteht aus 45 katholischen, orthodoxen und aramäischen Kämpferinnen. Die Sutoro Miliz wiederum ist Teil einer neuen Allianz, die sich SDF, Syrian Democratic Forces, nennt. Diese wird nicht nur von christlichen, sondern auch durch kurdische und arabische Truppen unterstützt.
Im Kampf gegen die ISIS, haben weibliche Soldaten einen strategischen Vorteil. Wie einige Quellen berichten, glauben die Mitglieder des Islamischen Staates, dass es sie daran hindert ins Paradies zu kommen, wenn sie von einer Frau getötet werden und sie so um den Status des Märtyrers gebracht werden.
Im Folgenden haben die mutigen Frauen ihre Geschichten mit Refinery29 geteilt.

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.