6 Gründe, warum Frauen nach dem Sex bluten

Photographed by Kate Anglestein.
Kennst du das: Du machst nach dem Sex das Licht an und siehst vor dir erstmal das Chaos, dass ihr hinterlassen habt, auswerten. Klamotten, vielleicht ein Kondom, ein paar Spielzeuge, Flecken unbekannter Herkunft – und manchmal Blut. „Nach dem Sex zu bluten ist gar nicht so ungewöhnlich“, sagt Constance Young, Assistenzprofessorin in der Fachabteilung für gynäkologische Eingriffe des Columbia University Medical Center.
Es kann einige Gründe für Blutflecken auf den Laken geben. Normalerweise ist das nicht bedenkenswert, so lange es nicht regelmäßig vorkommt. „Man sollte sich dann Sorgen machen, wenn man jedes Mal nach dem Geschlechtsverkehr blutet oder sich die Blutungen verstärken“, sagt Dr. Young. Die Blutungen könnten Anzeichen für eine ernsteres Problem sein, etwa Geschlechtskrankheiten oder sogar Gebärmutterhalskrebs. „Es ist immer gut, schon mal die schlimmen Sachen ausschließen zu können.“
Um wirklich herauszufinden, wieso ihr Blutungen habt – und wie ihr sie stoppen könnt – müsst ihr beim Frauenarzt vorbei gehen und einen Abstrich machen lassen, über euer Verhütungsmittel reden und vielleicht noch ein paar andere Tests durchziehen. „Ihr müsst erstmal wissen, was die Blutungen verursacht, bevor ihr sie stoppen könnt.“ Damit ihr euch eine Vorstellung über die möglichen Ursachen machen könnt, haben wir für euch die sechs häufigsten Gründe für Blutungen nach dem Sex zusammengestellt.

Mehr aus Sex & Relationships

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.