Wie viel Haarverlust ist normal? Wir haben nachgefragt

Wer kennt es nicht? Nach der morgendlichen Dusche fischt man es in Büscheln aus dem Sieb, nach jedem Haarekämmen hat man das Gefühl, man friemelt gerade sein komplettes Haupthaar aus der Bürste. Auch der Wollmantel ist bedeckt von Haaren und von der Wintermütze brauchen wir gar nicht erst anfangen. Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich, wenn das so weiter geht, am Ende des Monats vermutlich gar keine Haare mehr auf dem Kopf habe.
Bisher habe ich meine Angst mit Kieselerdetabletten und gut Zureden bekämpft. Schließlich haben wir doch zehnmillionen Haare auf dem Kopf, oder? Und es ist normal, dass wir bei jedem Temperaturwechsel ein wenig in der Mauser sind. Um ganz sicher zu gehen, dass hier alles mit rechten Dingen zugeht, habe ich mich aber mal einfach an einen Profi gewandt und ihr meine panischen Fragen gestellt. Danni Mcdaid vom Salon Neoberlin stand schon auf dem Glamour Beauty Festival für Bumble & Bumble als Expertin parat und ist regelmäßig auf der Fashion Week Berlin in Sachen Haare unterwegs.
Werbung
Ich richte also alle Fragen, die mir seit Monaten unter den Nägeln brennen, endlich mal an eine Expertin. So viel sei vorab gesagt: Sorgen brauchen wir uns in 90 Prozent der Fälle sicher nicht zu machen, allerdings gibt es bei akuten Haarverlustporblemen auch wenig, was getan werden kann. Wie so oft im Leben heißt es also auch hier: Durchhalten, Abwarten und Tee trinken.
Es scheint, dass man umso mehr Haare verliert, je kälter es draußen wird. Gibt es einen Zusammenhäng zwischen Wetter und Haarverlust?
Wir verlieren in den Sommermonaten defintiv weniger Haar. Das kann zum einen daran liegen, dass wir unseren Kopf vor der Sonneneinstrahlung und ihren UV-Strahlen schützen müssen, doich im Sommer befindet sich das Haar ebenfalls in einer Ruhephase. Diese Phase dauert etwa drei Monate und ist dem natürlichen Haarwachszyklus geschuldet. Etwa im Oktober und November beginnt unser Haar dann vermehrt auszufallen.
Jeden Morgen habe ich das Gefühl, dass ich meinen halben Haarbewuchs aus der Bürste ziehe. Wie viel Haarverlust ist normal?
Normal sind etwa 100 Haare am Tag. Manche Menschen verlieren mehr, andere weniger. Das ist normal.

Was hilft gegen und beugt Haarverlust vor? Gibt es Tricks oder Produkte, mit denen wir unserem Haar helfen dort zu bleiben, wo es hingehört?
Wenig Stress und eine gesunde Ernährung sind das A und O! Es scheint, dass Haarverlust vor allem von Innen kommt. Es kann also mit Stress zusammenhängen oder auch durch Medikamente begünstigt werden. Lotionen und Wundermittelchen helfen übrigens nicht bei Haarverlust. Angegriffene Haare brechen schneller, weshalb eine große Bürste oder auch Tangle Teezer helfen, das Haar beim Kämmen zu schonen. Achtet außerdem darauf, die Haare nicht mit Chemikalien (wie z. B. durch Färben und Tönen) zu überstrapazieren. Die richtige Pflegeserie hilft außerdem dabei, Haarbruch zu verringern.
Werbung

Muss ich mir Sorgen machen, wenn ich besonders viele Haare verliere? Wie viel ist zu viel und wie kann ich OK von Ohmeingott unterscheiden?
Sobald man das Gefühl hat, dass man unnatürlich viele Haare verliert, sollte man seinen Hautarzt aufsuchen. Allgemein lässt sich hier nicht wirklich viel machen, außer viel Geduld zeigen, bis das Haar wieder wächst.
Danke für deine Zeit, liebe Danni.
Noch mehr Tipps für schöne Haare: