Haare färben in der Schwangerschaft: So klappt's

Instagram @bonniestrange
Haare färben in der Schwangerschaft oder auf den gewohnten Look verzichten? In dieser Zeit verändert sich der Körper, klar. Was aber genauso perfekt gestylt bleiben kann, ist deine Frisur. Immerhin trägt dein Look viel zu deinem Wohlbefinden bei und davon profitiert der Nachwuchs quasi pränatal. Trotzdem solltest du ein paar einfache Regeln beachten, um deinem Baby nicht zu schaden. Immerhin enthalten viele Haarfarben Chemikalien, die die Entwicklung des Kindes beeinflussen können. Aber welche Haarfarben funktionieren dann in der Schwangerschaft? Worauf solltest du bei der Anwendung achten? Und warum sind gerade Strähnchen die Lösung?

Haarefärben in der Schwangerschaft: ja oder nein?

Werbung
Bisher gibt es keine eindeutigen Studien, die Haare färben in der Schwangerschaft und Schäden für das Kind belegen. Wer trotzdem auf Nummer sicher gehen will, der setzt auf Strähnchen in der Schwangerschaft. Das weiß auch Teresa Hofmeister, Hair Stylistin & Make Up Artist, u.a. von Bonnie Strange, die demnächst ihr erstes Kind erwartet. „Es ist wichtig, dass die Haarfarbe nicht die Kopfhaut berührt und kein Ammoniak enthält.” sagt Hofmeister, der ihr bei Instagram unter Reza.Hair folgen könnt.
Weiterhin führt sie aus: „Die Strähnchen müssen gut verpackt sein, damit die Dämpfe nicht austreten. Bei Bonnie verwenden wir eine super milde Tönung, die sich nach 15 bis 20 Haarwäschen wieder rauswäscht.” Damit ist deine Lieblingshaarfarbe doch schon gesichert.

Viele Frauen fühlen sich in der Schwangerschaft nicht ganz wohl in ihrer Haut. Da kann die Haarfarbe einen positiven Einfluss haben.

Haarefärben sollte man in der Schwangerschaft am besten ohne Ammoniak. Auch Wasserstoffperoxid, das vor allem in Blondierungen enthalten ist, kann schädlich sein. Eine weitere Alternative ist Henna beim Haarefärben in der Schwangerschaft. Hofmeister verweist außerdem auf den Nebeneffekt für die Seele: „Viele Frauen fühlen sich in der Schwangerschaft nicht ganz wohl in ihrer Haut. Da kann die Haarfarbe einen positiven Einfluss haben. Gerade auch, wenn die Haare dünner werden oder man viel an Gewicht zunimmt.” Dein Look muss also nicht leiden, wenn du ein Kind erwartest.
Mit diesen drei Produkten kannst du in der Schwangerschaft deine Haare färben:
- Sante, Pflanzenhaarfarbe, 5,56 €, erhältlich bei Hirschel Cosmetic
- Wella Professional, EOS Pflanzentönung Muskatnuss 120 g, 33,74 €, erhältlich bei hair-express.de
- Khadi, Pflanzenhaarfarbe, 8,30 €, erhältlich bei Khadi
Werbung
Noch mehr zum Thema „Schönheit in der Schwangerschaft”:

Mehr aus Haare

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.