Gruppensex & Promi-Affären: Das sind die häufigsten Sexfantasien der Millennials

Foto: Isa Wipfli.
Fantasie ist ein wichtiger Teil des eigenen Sexlebens. Doch aufgrund von Sozialisierung und gesellschaftlichen Faktoren, lernen wir, sexuelle Fantasien und Fetische für eher unangenehme Tabus zu halten, die es zu verstecken gilt.
Mit diesem Irrglauben sollten wir allerdings ein für allemal aufräumen.
Solange der Sex, den du hast oder dir wünschst, auf Einvernehmen der Teilnehmenden basiert und niemandem Schaden zufügt, gibt es daran nichts auszusetzen, ganz egal ob es sich um Bondage, Voyeurismus, Rollenspiele oder sonstige Fantasien handelt.
Die mobile Dating-App Doppler hat eine Umfrage mit Refinery29 geteilt, in der sich herausstellt, wie geläufig sexuelle Fantasien tatsächlich sind. 400 Menschen wurden zu ihren sexuellen Begehren, Wünschen und Fantasien befragt. 241 der Befragten identifizieren sich als Frauen, 159 als Männer. Das Ergebnis der Umfrage belegt, dass viele von uns, unabhängig vom Geschlecht, dieselben Fantasien haben.
Werbung
Die häufigsten Sexfantasien sind „Sex mit mehreren Personen“, den sich 17,6% der Befragten wünschen, und „Sex mit einer berühmten Person“ mit 16,5%. Während mehr Männer (38%) als Frauen (8%) sich Sex mit mehreren wünschen, fallen die Anteile in anderen Kategorien ausgeglichener aus: Sex mit einer prominenten Person wünschen sich beispielsweise 14% der befragten Frauen und 12% der Männer.
14% aller Befragten waren außerdem interessiert an Rollenspielen, 7,7% hätten Lust auf S&M oder Bondage, 6,6% träumen von einer außerehelichen Affäre und rund 3% sind von der Vorstellung von Sex in der Öffentlichkeit angeturnt.
Die Studie spezifiziert zwar weder sexuelle Orientierung noch, ob im Fragebogen mehr Optionen als „männlich“ oder „weiblich“ zur Auswahl standen. Diese Parameter hätten die Interpretation der Ergebnisse beeinflussen können, da beispielsweise 4% der Befragten angaben, von sexuellen Erfahrungen mit einer Person des gleichen Geschlechts zu träumen. Denn während gleichgeschlechtlicher Sex definitiv etwas ist, von dem viele träumen, ist es für queere und homosexuelle Personen sowieso schon Realität. Wie viele Homosexuelle von Heterosex träumen, wurde leider auch nicht ermittelt.
Trotzdem gibt die Studie einen Einblick in die Alltäglichkeit und Normalität sexueller Fantasien und hilft dem*der einen oder anderen vielleicht dabei, sich nicht ganz so alleine mit still geschwiegenen Gedanken zu fühlen.
„Die wichtigste Erkenntnis, die wir aus den Ergebnissen gewonnen haben, ist, dass wir uns in Sachen Sexfantasie alle ähnlicher sind, als wir denken mögen“, sagte uns Doppler-CEO Craig Cole im Interview. „Zahlen geben einem Sicherheit. Und wenn unsere Umfrage irgendwem dabei helfen können, sich sicherer und wohler mit seinen*ihren Gedanken zu fühlen, dann führen solche Daten vielleicht zu erfüllteren Sexleben.“
Werbung
Lust auf mehr heiße Fantasien? Hier entlang:

Mehr aus Sex & Relationships

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.