Hermès begeistert mit seinem neuen Münchener Interior-Konzept

Gerade mal 200 Meter liegen zwischen dem alten und dem neuen Store von Hermès auf der Maximilianstraße. Zum 30. Jubiläum der Traditionsmarke in München wurde gestern die neue Boutique in den historischen Münzarkaden gegenüber der Oper eröffnet. Auf drei Etagen und 640 Quadratmetern kann man dort jetzt alle 16 Produktlinien von Hermès entdecken. Die Birkin Bag im Schaufenster ist aber nur Dekoration. Der Taschenklassiker wird weiterhin auf Bestellung angefertigt. Sofort shoppen kann man aber beispielsweise die neue, limitierte Marlene Bag, die nur in München zu haben ist.
Im Zentrum des hellen Luxusstores befindet sich eine beeindruckende Treppe aus Terrazzo und Holz über die man ins Untergeschoss zum Interior oder ins Obergeschoss zur Damenkollektion gelangt. Für das unverwechselbare Design des Stores sind die Französischen Architekten RDAI verantwortlich.
Am Abend lud Hermès dann ins Haus der Kunst, um die neue Boutique mit 600 Gästen zu feiern. Artisten, Musiker und Tänzer führten durch eine liebevoll gestaltete Welt angelehnt an das Varieté. Das Motto der außergewöhnlichen Veranstaltung: Gemeinsam schwerelos. Die Leichtigkeit des besonderen Abends mit Hermès bleibt den Gästen bestimmt noch länger erhalten.
Werbung

Mehr aus Designer

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.