6 Hyaluronsäure-Seren, die wirken & deinen Geldbeutel nicht sprengen

Hyaluronsäure klingt beim ersten Hören eher nach Körperverletzung als Hautpflege und Anti-Aging. Lange Zeit führte die Hyaluronsäure ein solides Dasein im Stab der Nebenbesetzungen, lieferte dabei allerdings immer astrein ab. In etwa wie William H. Macy. Bei so viel Talent war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis die ganz große Bühne ruft.
Dieser Moment ist für die Hyaluronsäure schon etwas länger gekommen: Noch immer gehört sie zu den meist gebuchten Inhaltsstoff-Stars der Beauty-Branche und der Erfolg reißt nicht ab. Das hat mehrere Gründe. Zum einen kommt Hyaluronsäure in unserem Körper vor, was auch das synthetische Produkt ultraverträglich macht – man kennt sich quasi. Zum anderen ist genau diese Hyaluronsäure dafür verantwortlich, die Feuchtigkeit in unseren Zellen zu halten.
Sie ist quasi unser körpereigenes Anti-Aging-Mittel. Da wir aber mit jedem Jahr die ein oder andere Falte mehr zählen, kannst du dir schon denken: Die Konzentration an natürlicher Hyaluronsäure in unseren Zellen nimmt mit dem Alter stetig ab. Das Ergebnis ist müde, trockene und fahle Haut und natürlich vermehrte Fältchenbildung.
Ich bin ein großer Fan des Alterns in Würde. Wenn ich Fältchen aber auf schonende, pflegende und natürliche Weise noch einige Jahre Steine in den Weg legen kann und meinen Teint natürlich strahlen und meine Haut gesund gepolstert präsentieren kann, dann hält mich niemand auf, das auch zu tun.
Der Unterschied von Seren und Cremes liegt zum einen in der Konzentration der Wirkstoffe und zum anderen darin, dass Seren tiefer in die Haut eindringen und somit unsere Zellen aktivieren können. Am effektivsten ist eine Pflegeroutine, die sowohl ein Serum als auch eine Creme (zum Beispiel eine Feuchtigkeitspflege) beinhaltet. Wobei das Serum immer vor der Creme aufgetragen werden sollte, Seren ziehen nämlich schnell ein und hinterlassen die Haut nicht zu fettig. Der Effekt eines Serums kann durch leichtes Einklopfen oder einen Jade Roller intensiviert werden.
Wie bei Hypes so üblich, ist der Markt überschwemmt von zahlreichen Hyaluronsäure Seren, die wahre Wunder versprechen – und uns entsprechendes Geld abverlangen. Doch keine Sorge, es muss nicht die dreistellige Apothekerkosmetikmarke sein. Effektive und super verträgliche Hyaluronsäure gibt es auch günstiger und ich habe euch meine Favoriten mal herausgesucht.
Übrigens tut Hyaluronsäure auch junger Haut gut und hilft auch gegen Unreinheiten und all die schädlichen Umwelteinflüsse. Sie ist also nichts, was „ab 20, 30, 40“ erst verwendet werden sollte oder kann, sondern durchaus für jeden Hauttyp und jedes Alter geeignet.
Noch mehr Beauty? Findest du hier:

Mehr aus Hautpflege

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.