Ihr Vater starb an Krebs, als sie 16 war - seitdem bekam sie jedes Jahr einen Brief von ihm

Dieser Artikel erschien zuerst bei HuffPost 
An ihrem 17. Geburtstag, als Bailey Sellers von einem Mittagessen mit Freunden zurückkommt, steht auf Veranda ihres Hauses ein Bouquet aus roten und lilafarbenen Blumen. Mit dabei ist eine Karte: "Du wirst Blumen von mir erhalten, bis du 21 bist. In Liebe, Dad."
Drei Monate zuvor war ihr Vater, Michael Sellers, an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben. Zuvor aber hatte er etwas in die Wege geleitet, was sie die kommenden Jahre an ihn würde erinnern sollen.
Laut der Tageszeitung “Washington Post” bestellte er verschiedene Bouquets bei einem lokalen Blumenladen. Seine Tochter sollte jedes Jahr bis zu ihrem 21. Geburtstag einen Strauß mit einer Karte von ihm erhalten.
Werbung

Bailey teilte die letze Nachricht ihres Vaters auf Twitter

"Er wollte sicherstellen, dass sie weiß, dass er sie liebt und dass er bei jedem Meilenstein hier ist", sagte seine Frau Kristi Sellers, der “Washington Post”.
Am 26. November diesen Jahres feierte Bailey ihren 21. Geburtstag. Zwei Tage davor erhielt sie den letzten Blumenstrauß ihres Vaters. Mit dem Bouquet aus lilafarbenen und weißen Blumen kam eine bittersüße Nachricht. Denn die Karte enthielt den endgültigen Abschied ihres Vaters:
“Bailey, das ist mein letzter Brief an dich, bis wir uns wiedersehen", stand darin. "Ich möchte nicht, dass du meinetwegen eine einzelne weitere Träne vergießt, mein kleines Mädchen. Ich bin jetzt an einem besseren Ort."
Weiter hieß es in dem Brief: "Du bist und wirst immer mein kostbarster Juwel sein. Heute ist dein 21. Geburtstag und ich möchte, dass du deine Mutter immer respektierst und dir selbst treu bleibst. Sei glücklich und lebe dein Leben in vollen Zügen. Ich werde immer bei dir sein, bei jedem Meilenstein, den du erreichst. Sieh dich einfach nur um, ich werde da sein. Ich liebe dich, mein Liebling. Alles Gute zum Geburtstag! Daddy."

Von einer seiner Notizen ließ sie sich ein Tattoo stechen

Bailey teilte ein Foto von dem Bouquet und der Karte auf ihrem Twitteraccount. Die Fotos wurden schnell weit im Netz verbreitet. Viele Menschen sind gerührt von der Geschichte der 21-Jährigen.
2013 wurde ihr Vater mit Krebs im Stadium 4 diagnostiziert. Die Ärzte sagten ihm, dass er nur noch zwei Wochen zu leben hatte, aber er sein Leben mit einer Chemotherapie auf einen Monat verlängern könnte. Er entschied sich gegen die Behandlung und lebte noch sechs weitere Monate.
Nach seinem Tod ließ Bailey sich eine der handgeschriebene Notizen ihres Vaters auf ihr Handgelenk tätowieren. Die Worte "Ich werde vom Himmel aus auf dich aufpassen" und der Todestag ihres Vaters zieren das Handgelenk der 21-Jährigen.
Werbung

Mehr aus Seele

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.