Insta-Flamme Robyn findet Beautyblogger ungesund fürs Selbstwertgefühl

Robyn ließ sich von ihrer Leidenschaft führen, als sie vor vier Monaten für die Mode nach Berlin gezogen ist. Auf dem Blog Onygo teilt sie mit vielen anderen #onygirls ihre Gedanken, Styles und Bilder. Dabei legt sie viel Wert auf Qualität und Ästhetik. Checkt man ihren Instagram-Feed, so findet man eine gelungene Mischung aus Mode, Fotografie und Architektur.
Außerdem hat sie ein Mode-Know-How, das ihr quasi in die Wiege gelegt wurde. Dank ihrem ästhetischen Empfinden und ihrer Begeisterung für Kunst schafft sie es, immer wieder unterschiedliche Facetten von sich zu zeigen. Robyn möchte andere Leute mit ihren Bildern inspirieren und erzählt dabei eine Geschichte. Was der Betrachter daraus macht, ist ihm selbst überlassen. Wir sind auf jeden Fall verliebt.
Im Interview verrät sie, warum sie Beauty-Bloggern aus Prinzip nicht folgt, wieso sie Berlin ihrer Heimatstadt Stuttgart vorzieht und weshalb sie Instagram auffordert, sich was Neues einfallen zu lassen.
Diese Insta-Flammen könnten dich auch interessieren:

Mehr aus Fashion

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.