Instagram for Win95: So hätten Hashtags & Filter vor 20 Jahren ausgesehen

www.petrick.ru
Wer „Kannst du bitte aus dem Internet gehen? Hier kann niemand anrufen!“ noch genau im Ohr hat, sollte dringend einen Blick auf Misha Petricks GIF-Projekt werfen. Der russische Künstler hat Instagram in die Ära von Windows 95 zurückversetzt – ein Betriebssystem, das viele Kinder der 90er bei den allerersten Schritten im Internet begleitet hat. Kein Wunder, dass Petricks Projekt direkt zum viralen Hit wurde. #Fitspo und Filter treffen in seinen Instagram for Win95-GIFs auf die Installations-CDs von damals und zeigen, wie sehr sich unsere tägliche, technische Umgebung in nur zwei Dekaden verändert hat.
Werbung
www.petrick.ru

„Nostalgie und die damit verbundene Faszination betrifft natürlich nicht nur 90ies-Kids. Es geht allen so, wenn sie erwachsen werden“, erklärt Misha Petrick Refinery29 zu seinem Projekt. „Aber in diesem Jahrzehnt erlebten viele Dinge einen Aufschwung, die auch noch heute bedeutend sind.“ Viele in den 1990ern Geborene haben hautnah miterlebt, wie sich das Internet vom Phänomen zum Alltagsbegleiter entwickelte und genau deshalb ist das Retro-Makeover auch so faszinierend.
www.petrick.ru
Heute hat Instagram längst eigene visuelle Trends entwickelt, die nicht nur den nächsten Mittagspausenschnappschuss oder Outfitfotos verändert haben, sondern auch, wie Kampagnen und Geschichten in Bildern erzählt werden. „Inhalte sind jetzt sofort verfügbar und können einfach verbreitet werden. Natürlich ist auch viel Quatsch dabei, trotzdem trägt Instagram dazu bei, dass die Leute darauf achten, wie ihre Bilder aussehen und entwickeln so auch ihren eigenen Geschmack immer weiter“, sagt Petrick.
www.petrick.ru
Als Problem oder eine Bedrohung für seine Arbeit als Künstler betrachtet er Instagram aber nicht. Ganz im Gegenteil: „Ich sehe klar das Potential für Visual Storytelling. Unser Portfolio ist zum Beispiel hauptsächlich bei Instagram und Behance präsent. Wir arbeiten außerdem gerade an einer eigenen, animierten Serie wie im TV, nur bei Instagram.“ Gut möglich, dass wir schon bald davon hören werden: Mit Hypes kennt sich Misha Petrick jetzt schließlich bestens aus.
Werbung