Das kannst du machen, damit dein iPhone keinen Hitzeschlag bekommt

Gefühlte 39 Grad. Celsius.
Wir wollen uns ja nicht über den traumhaften Sommer aufregen, aber was zu viel ist, ist zu viel. Während die Hände beim Tippen immer wieder auf der Tastatur festkleben und sich das Make-up langsam, aber sicher verabschiedet, träumen wir davon, uns die Kleidung vom Leib zu reißen und in irgendeinen Pool zu springen – koste es, was es wolle.
Doch während wir uns wenigstens kaltes Wasser über die Arme laufen lassen oder die Füße in ein Planschbecken stellen können, quält sich unser iPhone fast zu Tode. Okay, das klingt jetzt vielleicht etwas dramatisch, aber du solltest dir trotzdem Gedanken um deine*n elektronische*n BFF machen.
Werbung
Laut Apple können wir iOS-Geräte bei Temperaturen von 0 bis 35 °C verwenden; die Lagertemperatur liegt bei -20 bis 45 °C. Wenn es deutlich kälter oder wärmer ist, kann das einen negativen Einfluss auf die Leistung haben.
Benutzt du dein Smartphone bei Minusgraden, kann das die Lebensdauer der Batterie verkürzen und wenn es richtig kalt ist, kann auch der Bildschirm einfrieren (im übertragenen Sinne natürlich). Doch dein Telefon erholt sich, sobald es wieder im Warmen ist. Zu hohe Temperaturen können dagegen für permanente Schäden sorgen. Apple warnt davor, das iPhone an extrem heißen Tagen zu benutzen, da es „die Batterielaufzeit dauerhaft verkürzen“ kann.
Bevor wir dir ein paar Tipps für den Umgang geben, erst mal eine Entwarnung: Es ist normal, wenn sich dein Handy wärmer anfühlt, wenn es einen hohen Energieverbrauch hat – weil du beispielsweise telefonierst, etwas streamst oder ein aufwendiges Spiel spielst. Wenn du es aber gar nicht benutzt hast und es trotzdem heiß ist, weil du es zum Beispiel im aufgeheizten Auto liegen lassen hast, dann solltest du das als Hilfeschrei deines iPhones verstehen. Es kann sein, dass das Signal schwächer wird, die Batterie sich schneller ablädt oder das Telefon immer langsamer wird. Diese Regulierungen nimmt dein Handy vor, um sich selbst zu schützen.
Vielleicht wird dir aber sogar die Warnmeldung „Temperatur: Das iPhone muss sich abkühlen“ (siehe Bild) angezeigt. Wenn das passiert, solltest du auf gar keinen Fall versuchen, es aufzuladen, denn dadurch könntest du den Schaden noch verschlimmern. Mach es stattdessen am besten direkt aus und nimm es aus dem Case/der Hülle heraus. So hat es eine Chance, runterzukühlen.
Wenn du es aus irgendeinem Grund nicht ausschalten kannst, dann versuch wenigstens, keine Programme mit hohem Energieverbrauch zu verwenden – wie beispielsweise den Ortungsdienst (Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienst). Durch deinen Insta-Feed solltest du am besten auch erst dann wieder scrollen, wenn du an einem kühleren Ort bist. Womit wir auch schon beim wichtigsten Tipp angekommen sind: Schnapp dir dein Handy und geh irgendwo hin, wo die Sonne nicht so prasselt und euch die drückende Hitze nicht erschlägt. Chillt einfach eine Runde. Das tut euch beiden gut.
Werbung

Mehr aus Technik

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.