Jade-Roller reloaded: Jetzt kommt Gua Sha

Produktfoto: koraorganics.com
Die wörtliche Übersetzung des neuesten Beauty-Hypes nach Jade- und Rosenquarz-Roller klingt alles andere als appetitlich: Gua Sha kommt aus dem Chinesischen und heißt wortwörtlich übersetzt soviel wie „nach Cholera schaben“. Die volksheilkundliche Behandlung kommt aus dem asiatischen Raum und wird dort schon seit Jahrhunderten angewandt.
Beim traditionellen Gua Sha wird eine abgerundete Kante von zum Beispiel einem Porzellansuppenlöffel oder einem Stück Jade über die eingeölte Haut des Körpers entlang der Muskeln gezogen. Dies soll nicht nur die Durchblutung fördern und als Lymphdrainage dienen, sondern auch gegen allerlei Zipperlein und Krankheiten helfen.
Nun erlebt das Gua Sha quasi im Taschenformat seinen Erfolgszug in der westlichen Beauty-Industrie. Denn die kleinen Schaber aus Jade oder Rosenquarz gelten als die neue Anti-Aging-Waffe. Anders als beim Jade-Roller, arbeitet der Schaber das Produkt tief in die Haut ein, während du durch den leichten Druck und die gleitenden Bewegungen gleichzeitig deine Gesichtshaut massierst.
Werbung
So schlicht wie das Tool ist denn auch die Anwendung: Zuerst gibst du ein pflegendes Serum oder Öl auf dein Gesicht, damit der Stein gut über deine Haut gleitet. Mit leichtem Druck ziehst du diesen nun langsam immer von der Gesichtsmitte weg. Du kannst den Stein unter den Augen anwenden (Achtung, hier noch weniger Druck ausüben!), entlang der Augenbrauen, die Stirn hoch, entlang der Kiefermuskeln, an den Schläfen... überall. Die kleine Aussparung, die die Gua Sha Schaber für das Gesicht haben, machen ihn super easy in der Anwendung auch in feinen Gesichtsbereichen.
Du hast nach der Anwendung einen 6-in-1 Effekt: Das Produkt wird optimal in die Haut eingearbeitet, die obere Hautschicht gestrafft, die Durchblutung und der Lymphfluss werden stimuliert (auf Wiedersehen, dicke Augen am Morgen!), die Elastizität der Haut wird gesteigert und Spannungen werden gelöst. Du kannst den Stein auch im Nackenbereich anwenden, wenn dieser sich nach einem Tag am Laptop steif anfühlt.
Der höhere Druck und das stärkere Schaben machen Gua Sha auch effektiver als den Jade-Roller, der zum Beispiel keine Verspannungen lösen kann. Mit jeder Anwendung des Gua Sha Schabers werden die Ergebnisse übrigens deutlicher sichtbar – es lohnt sich also, ab sofort morgens zehn Minuten mehr einzuplanen. Wer auf Anti-Aging und Chakren pfeift, dem*der sei gesagt, dass eine tägliche Gesichtsmassage allein für das Wohlbefinden eine schöne Sache ist.
Ich liebe tatsächlich meinen Jade-Roller, weil ich es einfach unglaublich erholsam finde, mir damit abends das Gesicht zu massieren. Tipp: Vor allem jetzt, da es so heiß ist, lege ich ihn tagsüber in den Kühlschrank.
Amazingy, Gua Sha Massagestein Rosenquarz, 24 €, erhältlich bei Amazingy
Werbung

Mehr aus Hautpflege

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.