1:0 für Beauty aus Südkorea – Diese 5 Produkte sind für immer in der Hall of Fame

Foto: Erin Yamagata.
Vor zwei Wochen hätte ich mich wahrscheinlich dem deutschen Großkotztum angeschlossen und gesagt, dass die immerhin als aktueller Noch-Weltmeister amtierende deutsche Elf auch in dieser Weltmeisterschaft als einer der heißen Favoriten ins Rennen geht. Ich habe nämlich eigentlich gar keine Ahnung von Fußball und will es auch nicht. Ich will nur wissen, wer gewinnt.
Ein bisschen so ähnlich war es auch, als ich angefangen habe über Beauty zu schreiben. Ich hatte keinen blassen Schimmer und wusste gerade einmal, was Puder und Foundation sind. Mascara war mir schon zu anstrengend und meine morgendliche Beautyroutine war im Prinzip nicht vorhanden. Wenn mir jemand gesagt hat, dass das Produkt XY ganz, ganz toll ist, dann habe ich das diesem Menschen geglaubt und mir das Produkt manchmal sogar gekauft.
Werbung
Ich weiß noch immer nicht wirklich genau, was ein Abseits ist (und lebe damit wunderbar), aber im Gegensatz zum Fußball kenne ich mich im bisweilen undurchsichtigen Regelwerk der Beautybranche inzwischen ganz gut aus.
Wenn heute die deutsche Nationalmannschaft in Russland auf die südkoreanische trifft, steht der Sieger meines Beauty-Herzens auf jeden Fall fest. Deutschland mag der amtierende Weltmeister der Naturkosmetik sein. Doch Südkorea liefert, was die Inhaltsstoffe und Kreativität der Produktverpackungen angeht, seit mehreren Jahren ein derartiges Powerplay ab, das Seinesgleichen sucht.
Egal, wie das heutige Spiel auch ausgehen mag, diese 5 Beauty-Errungenschaften der K-Beauty sind für immer in unserer Hall of Fame!
1. Sheet-Masken – In allen erdenklichen Varianten
Es fing mit verstörenden Bildern auf verschiedenen Social-Media-Kanälen an. Frauen und Männer, die sich im Namen der Schönheit seltsame Stoffmasken auf das Gesicht legten und eher nach Axtmöder*innen aussahen denn als Early Adopter. Sheet-Masken gibt es inzwischen in jeder Popeldrogerie und auch die internationalen Beauty-Konglomerate sind auf den Trichter gekommen. Mein Evergreen?
Dr. Jart+, Rubber Mask, 11,99 €, erhältlich bei Douglas,
2. Ungefähr alles mit Aktivkohle
Früher bekam man Kohletabletten, wenn man flotten Otto hatte. Die K-Beauty hat aus dem unsexy Apotheken-Produkt ein absolutes Must-Have der Kosmetikbranche gemacht. Ich habe Respekt davor und muss zugeben, man kann vor den positiven Eigenschaften der Aktivkohle nicht die Augen verschließen. So entspricht die innere Oberfläche von vier Gramm Aktivkohle in etwa der Fläche eines Fußballfeldes – daher der Detoxeffekt für Gesicht und Körper. Nie verkehrt? Kohleseife. Zum Beispiel:
Dear Klairs, Gentle Black Sugar Charcoal Soap, 13,50 €, erhältlich bei Lovemycosmetic
Werbung
3. Der heilige Beauty-Gral: GLOW
Alle jagen ihn, doch er lässt sich nur schwer fangen: der Glow! Ich hatte ihn auch schon, aber immer nur bis zum nächsten Glas Wein inklusive Glimmstängel. Der Glow schwappte ebenfalls aus dem fernen Asien zu uns herüber und ich muss gestehen: auch ich mag ihn. Viele Wege führen nach Rom; die einen schwören auf Seren, die andern möchten von Innen heraus strahlen und ergänzen. Ich vertraue auf jede Menge Feuchtigkeit und Trick 17:
Erborian, Illumination Face Cream, ca. 36 €, erhältlich bei Sephora
4. Pore-Refining Produkte – Der Beginn einer Obsession
Unsere Poren arbeiten jeden Tag unermüdlich für unser Wohlbefinden. Wir danken es ihnen, indem wir sie am liebsten auslöschen würden. Viel zu oft nisten sich ungebetene Gäste ein und feiern eine wilde Talgparty. Nicht mit K-Beauty! Sie hat Poren aller Couleur den Kampf angesagt und auch ich habe schon das ein oder andere Produkt getestet. Die Wahrheit ist: Ihr müsst mit den Poren leben, die euch eure Eltern vererbt haben, da gibt es leider kein Vertun. Mit diesem kleinen Helfer fühle ich mich persönlich aber immer sehr wohl in meiner Haut:
Tony Moly, Egg Pore Nose Pack Package, 5,99 €, erhältlich bei Douglas
5. The Early Years: BB-Cream
Wir sind, was die Cremes angeht, zwar inzwischen schon bei EE angekommen, aber den Anfang machte die BB Cream aus Südkorea. Die Mutter aller Beautyhypes. BB steht für Blemish Balm und vereint Feuchtigkeitspflege, Sonnenschutz und eine leichte Tönung unter einem Dach. Klingt in Zeiten von Eigenblutbehandlung ein wenig gähn, ist aber gerade ob der schlichten und effektiven Inhaltsstoffe und Funktionen noch immer überzeugend. Im Sommer mein Favorit:
Nude by Nature, Sheer Glow BB Cream, 25,99 €, erhältlich bei Douglas
Werbung

Mehr aus Hautpflege

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.