Die Kinderzimmer unserer liebsten Serien- und Filmheldinnen

Disney-Poster über dem Bett, die Accessoires-Sammlung in der Ecke oder die eigenhändig knallbunt verzierte Wand: Kinderzimmer bleiben meistens Lieblingsorte, selbst wenn man nur noch ein paar Mal im Jahr Zuhause vorbeischaut. Wie es gleich nochmal in den vier Wänden unserer liebsten Serien- und Filmheldinnen von früher aussah?

Clarissa Darlings Zimmer in Clarissa
Vermutlich besitzt Clarissa Marie Darling, 90er-Serienstar mit einer Vorliebe für Autos und Baby-Alligatoren, das Zimmer, das wir uns in einer bestimmten Umräumphase genauso gewünscht hätten. Vom Pflanzen-Experiment in der Ecke bis zu den Felgen als Deko: Das vermeintliche Chaos wurde hinter den Kulissen penibel aufeinander abgestimmt. Ursprünglich planten die Set-Designer einen rosa Raum. Diese Idee krempelte Produzent Mitchell Kriegman kurzerhand um. Er ist unter anderem für das mit schwarzem Autolack aufgepinselte Schachbrettmuster an der Wand verantwortlich, das aus der braven Idee ein Zimmer im Clarissa-Style gemacht hat.
Werbung
FOTO: Screenshot Harry Potter
Hermine Grangers Zimmer in Harry Potter
Hermines Kinderzimmer bekam man erst im vorletzten Teil der Potter-Kinofilme (Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 1) zu sehen. Sie ist mittlerweile erwachsen und muss sich selbst aus dem Gedächtnis ihrer Eltern löschen, um sie zu beschützen. In Hermines Zimmer treffen Blautöne auf Blumenmuster, der Sessel in der Ecke hat Pinterest-Potential. Fotos und Erinnerungen sind ordentlich an ein Board gepinnt. Emma Watsons Feedback, als sie den Set-Vorschlag zu Hermines Zimmer zum ersten Mal gesehen hat? Mehr Bücher – und das wurde auch so umgesetzt.
FOTO: GIPHY
Lisa Simpsons Zimmer in Die Simpsons
Wenn ein Großteil der Wände des Elternhauses Rosa ist, legt man farblich am besten gleich noch eine Schippe drauf. Lisa Simpson, ihres Zeichens Vegetarierin, Feministin und Mensa-Mitglied mit einem IQ von 159, schläft in einem Bett in Lila-Türkis-Blau. Der Saxophon-Ständer und die Kommode passen perfekt ins Farbkonzept. Im Wandregal? Plattenspieler, Globus und Bücher, Bücher, Bücher. Lisa ist nicht umsonst die vermutlich schlauste Achtjährige der Seriengeschichte.
Pippi sleeping
Foto: Shippmeansen / images.google.de
Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt
Das stärkste Mädchen der Welt besitzt nicht nur ein Zimmer, sondern gleich eine ganze Villa. Die Haltung von Äffchen und Pferd erfordert schließlich ein bisschen Platz. Im Inneren treffen Vintage-angehauchte Holzmöbel auf Pastellfarben. Pippi schläft in ihrem rosa Bett grundsätzlich mit den Stiefeln nach oben, die bunte Patchworkdecke wird komplett über den Kopf gezogen. Im schwedischen Original heißt das Langstrumpf-Zuhause übrigens Villa Villekulla und befindet sich auf der Insel Gotland.
Foto: Screenshot Season 6, Episode 11
Michelle und Stephanie Tanners Zimmer in Full House
Wer zieht zu wem und wie soll das aussehen? Die Zimmer-Frage beschäftigt im Serienklassiker Full House gleich mehrere Folgen. In Staffel 6, Episode 11 macht die Mutter von Papa Danny Tanners Freundin Vicky aus Michelles und Stephanies Zimmer ein Pastell-Ensemble vom Feinsten – inklusive riesigem Namensschriftzug an der Wand, gegen den jede Holzbuchstaben-Kinderzimmertür-Kombination einpacken kann. Die Mädels finden das top, Papa Danny wurde dagegen vorher gar nicht erst gefragt, was dann doch noch Drama bedeutet.
Werbung

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.