Mit diesen 7 Tricks packst du Koffer ohne Übergewicht

Foto: Jessica Nash, Illustration: Elliot Salazar
Vor jeder Flugreise das gleiche Szenario: Der Koffer wird bis oben hin mit allen Lieblingsoutfits gefüllt, die eher für ein halbes Jahr als für einen zweiwöchigen Urlaub reichen würden. Spätestens beim Kontrollblick auf die Waage wird allerdings klar, dass der halbe Kleiderschrank nun wirklich zu viel ist und das Gewichtslimit der Airline bei Weitem überschreitet.
Was hilft? Beim nächsten Mal mit Köpfchen an die Sache herangehen, damit ihr nicht einen Großteil des Koffers wieder auspacken müsst und außerdem an der Flughafenkontrolle nicht zittern braucht. Schließlich ist es doch viel schöner, bereits zu Hause entspannt in den Urlaub zu starten, anstatt zwischen Stapeln aus Kleidern, Schuhen und Sonnencreme zu verzweifeln. Diese Tipps helfen dir dabei, Übergewicht bei künftigen Reisen zu vermeiden.
Werbung
1. Leichten Koffer kaufen
Der erste Schritt beginnt schon vor dem Packen: Investiert in einen Koffer, der kein großes Eigengewicht hat. So spart ihr euch wertvolle Kilos, die ihr entweder mit Kleidung oder mit hübschen Fundstücken aus dem Urlaub füllen könnt. Als besonders leicht gelten zum Beispiel die Koffer von Samsonite, günstige Alternativen gibt es bei Hauptstadtkoffer.
2. Packliste erstellen
Eine Packliste empfinden zwar viele als unnötig, kann aber sehr hilfreich sein. Sobald ihr sie einmal erstellt habt, könnt ihr sie außerdem bei jedem Urlaub wiederverwenden. Auf diese Weise vergesst ihr weder wichtige Dinge und müsst dementsprechend vor Ort weniger einkaufen, außerdem packt ihr wirklich nur das ein, was ihr braucht. Nach jedem Urlaub könnt ihr die Liste optimieren und so in Zukunft noch effektiver packen. Abspeichern nicht vergessen!
3. Kombinierbare Kleidung wählen
Dieses Konzept sollte eigentlich für den ganzen Kleiderschrank gelten, ist im Urlaub aber besonders wichtig: Packt vor allem Teile ein, die sich gut miteinander kombinieren lassen. So könnt ihr mit nur wenigen Kleidungsstücken viele verschiedene Looks kreieren. Natürlich dürfen auch ein paar Statement-Pieces nicht fehlen, die sich zum Tragen im Alltag vielleicht nicht eignen würden. Wählt hier jedoch nur ein bis zwei Lieblinge aus und lasst den Rest zu Hause.
4. Beautyprodukte abfüllen
Auch im Urlaub verwenden wir am liebsten die eigenen Beautyprodukte und freifen nur im Notfall auf Shampoos oder Duschgel aus dem Hotel zurück. Große Flaschen nehmen im Koffer aber nicht nur viel Platz weg, sondern sind auch keine Leichtgewichte. Die Lösung? Kleine Flaschen zum Wiederbefüllen, die es inzwischen in jedem Drogeriemarkt gibt. So könnt ihr alle Lieblingsprodukte unbesorgt einpacken und dürft sie sogar im Handgepäck transportieren. Eine weitere Möglichkeit sind praktische 2-in-1-Produkte wie Lippenfarbe und Rouge in einem.
Werbung
5. E-Book statt Bücher mitnehmen
Eine beliebte Urlaubsmission ist es, den Bücherstapel, der schon seit einem Jahr neben dem Bett vor sich hinvegetiert, endlich durchzulesen. Viele Bücher bedeuten jedoch auch viel Gewicht. Auch wenn ihr eigentlich Verfechter*innen echter Seiten seid, solltet ihr euch für den Urlaub einen E-Book-Reader besorgen. Der wiegt nicht nur einen Bruchteil, sondern gibt euch auch die volle Flexibilität in eurer Lektürewahl, weil ihr Werke spontan herunterladen könnt. Win-win!
6. Schweres Sport-Equipment Ort mieten
Ihr wollt im Urlaub Surfen oder Tauchen gehen? Perfekt, aber überlegt euch lieber zweimal, ob ihr wirklich euer eigenes Equipment mitnehmen wollt. Oft zahlt ihr für sperrige Gegenstände oder Übergewicht deutlich mehr, als vor Ort die Ausleihe gekostet hätte. Die Kosten variieren je nach Airline und solltet ihr vorher unbedingt überprüfen.
7. Shopping-Ausbeute mit der Post schicken
An sich eignet sich dieser Tipp eher, wenn ihr längere Zeit im Ausland verbracht habt. Falls ihr im Urlaub jedoch dem Kaufrausch verfallen seid, könnte sich diese Möglichkeit trotzdem lohnen. Um die oft unverschämten Kosten für das Übergepäck zu sparen, könnt ihr je nach Reiseziel Kleidung und Co. ganz einfach per Post nach Hause schicken. Vor allem innerhalb Europas kann das deutlich günstiger sein als die Extrakosten beim Flug.
Werbung

Mehr aus Reise

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.