9 schöne Leinenteile, mit denen du auch bei 35 Grad noch cool bleibst

Hätte man mich vor fünf Jahren zu meiner Meinung bezüglich Leinen gefragt, ich hätte vermutlich eine grundsätzlich ablehnende Antwort gegeben, die die Worte „Bügeleisen“ und „Barfußgänger“ beinhaltet hätte.
Leinen, das war für mich immer eher der Stoff, aus dem Langeweile gewebt wird. Spießig, knitterig, verstaubt. Bis eine gewisse Harling Ross via Man Repeller den Menocore ausrief. Der gediegene Look einer Frau mittleren Alters á la Diane Keaton in Großstadtneurotiker war vergangenen Sommer DER Trend der Stunde und hat sich dank Marken wie Paloma Wool, Maryam Nassir Zadeh, Rosie Assoulin und dem Onlineshop Lisa Says Gah wacker gehalten. Ach, zum Universallook der Modebranche gemausert.
Nicht von der Hand zu weisen ist bei aller Knitteranfälligkeit auch die Fähigkeit der Flachsfaser, selbst bei höchsten Temperaturen für einen kühlen Kopf zu sorgen. Denn Leinen hat sehr praktische Eigenschaften: Es ist antistatisch, fusselt fast nicht, ist wenig anfällig für Schmutz und sogar Bakterien und schließt fast keine Luft ein, was es zur perfekten Sommergarderobe macht.
Bei den schweißtreibenden Temperaturen, die in Teilen Deutschlands schon an der Tagesordnung sind, ist es also an der höchsten Zeit, die Garderobe mit ein oder zwei Teilen aus der Naturfaser aufzustocken, oder? Das Schöne ist, dass die Modelle, die ich herausgesucht habe, so zeitlos sind, dass du sie ruhigen Gewissens auch noch für den Sommer 2019 einplanen kannst – versprochen.

Mehr aus Shopping

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.