Kleber war gestern: Diese falschen Wimpern sind magnetisch

Foto: Pr

Sich ohne Übung falsche Wimpern anzukleben ist ungefähr so angenehm wie auf die nächste Game Of Thrones-Staffel zu warten. Diese Beautymarke ist angetreten, um genau das zu ändern: One Two Lash aus Miami Beach will falsche Wimpern ins nächste Level bringen.

Die frühere Immobilienmaklerin und Unternehmerin Katy Stoka hat magnetische Wimpern entwickelt, die ganz ohne Kleber auskommen.

Wie’s funktioniert? Allure hat das Anbringen getestet. Die kleinen Magneten befinden sich am Rand der falschen Wimpern und ersetzen den Kleber. Pro Auge benötigt man zwei Exemplare – sie werden beim Anbringen über und unter die eigenen Wimpern gelegt und verbinden sich dann magnetisch. Gründerin Katy macht es auf ihrer Website vor. Die ganze Prozedur wirkt erstmal nicht so einfach wie sie klingt, soll aber in ein paar Minuten klappen, wenn man erstmal den Dreh raus hat.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Größenpakete, außerdem können die magnetischen, falschen Wimpern wiederverwendet werden. Wie lange sie halten, kommt darauf an, wie pfleglich man sie behandelt. Dafür wird empfohlen, sie sanft anzubringen und abzuziehen und vor dem Baden zu entfernen.

Auf dem Preisschild stehen umgerechnet stolze 54 Euro, dazu kommen noch knapp 8 Euro Versand. Gerade können die magnetischen, falschen Wimpern nur vorbestellt werden – wenn sie so gut funktionieren, wie der Test klingt, hat One Two Lash aber die besten Chancen, der nächste Instagramhype zu werden.
Werbung