Wie man eine Woche als Studentin in Paris mit 900 € netto lebt

Über Geld spricht man jetzt

Bei Money Diaries sprechen wir über eines der letzten Tabus unseres Zeitalters: Geld. Hier erzählen uns Frauen, wie und wofür sie ihr hart erarbeitetes Gehalt in einer Woche ausgeben – und das bis auf den letzten Cent runtergebrochen.
In dieser Woche sprechen wir mit einer Studentin der Erdgas- und Erdöltechnik in Paris, die über ein Jahresbruttoeinkommen von knapp 12.000 Euro verfügt.
Job: Studentin, Sprachlehrerin
Branche: Erdgas- & Erdöltechnik, nebenbei gebe ich Kurse in „Business-Englisch“
Alter: 24
Ort: Paris
Jahresgehalt (brutto): 7.200 €
Monatsgehalt (netto): 880 € (680 Euro plus 200, die meine Eltern mir jeden Monat überweisen)
Monatliche Fixkosten
Miete: 480 Euro inkl. Nebenkosten – ich hatte als Auslandsstudentin das Glück, ein Zimmer in einer staatlich geförderten Studierenden-WG zu bekommen. Sonst ist die Unterkunft in Paris recht teuer.
Öffentlicher Nahverkehr: 75,20 € Metro-Pass
Studienkredit: 67 € / monatliche Ratenzahlung
Telefonrechnung: 19,90 €
Netflix: 7,99 €
Krankenversicherung: durch meinen Studentenjob gezahlt

Mehr aus Arbeit und Geld

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.