Ohne Insta-Filter: Designdschungel nimmt dich mit in ihren Tag

Gestern noch beim Event in Berlin. Heute zum Shooting in Paris. Morgen für ein Meeting in LA und zwischen Flughafenhalle und Hotelzimmer noch mal eben den eigenen Blog wuppen. Um sich als Influencerin seine Brötchen zu verdienen, braucht es weit mehr als nur ein paar hübsche Bildchen auf Instagram zu posten. Auch Laura Noltemeyer ist eines dieser Frollein Wunder, die scheinbar mühelos den Spagat zwischen zig unterschiedlichen Jobs hinbekommen. Für ihren Blog Designdschungel ist die Hamburgerin seit 2014 als Model, Journalistin und erfolgreiche Geschäftsfrau in der ganzen Welt unterwegs. Für einen selbstbewussten Auftritt ist da nicht nur jeden Tag aufs Neue Stärke, innere Ausgeglichenheit und Talent gefragt, sondern auch die passende Pflegeroutine. Vielfliegerei, Terminstress und ewiges Auf- und Ab-Geschminke machen sich nämlich nur all zu gern als unliebsame Pickelchen, Unreinheiten und Rötungen auf der Haut bemerkbar. Weil zwischen Meetings und Postings aber meist nicht viel Zeit für aufwendige Pflegerituale bleibt, haben die kreativen Köpfe von Braun zwei praktische Helferlein für vielbeschäftigte Tausendsasserinnen wie Laura parat.
Werbung
Photoshop und Filtersammlung haben ausgedient. Der Braun FaceSpa Pro bringt den Teint ganz natürlich zum Strahlen. Gesichtsepilierer und Bürstenaufsätze entfernen sanft ungeliebte Härchen, peelen und reinigen porentief. Mit dem Beauty-Schwamm lassen sich zudem Make-up und Hautpflegeprodukten effektiv auftragen. Jetzt neu ist der Metal-Tapping-Aufsatz, der Cremes und Seren sanft in die Haut einklopft und für ein frisches Hautbild sorgt. Das Beauty-Treatment für den ganzen Körper gibt es mit dem Silk-épil 9 SkinSpa. Der effiziente Epilierkopf erfasst selbst kürzeste Härchen und sorgt für seidig-glatte Haut bis zu vier Wochen. Die neue SensoSmartTM-Technologie, verhindert ein zu starkes Aufdrücken auf die Haut und entfernt durch weniger Druck selbst kürzeste Härchen. Der violette Bürstenaufsatz reinigt besonders sanft und ist ideal für die tägliche Pflege von sensibler Haut. Für eine besonders tiefenwirksame Reinigung, die abgestorbene Hautschüppchen entfernt und eingewachsenen Härchen vorbeugt, kommt das blaue Bürstchen zum Einsatz. Und ruckzuck ist wieder Zeit für die schönen Dinge im Leben. Auch Laura hat uns verraten, wie sie so in den Tag startet, woraus sie ihre Kraft und Motivation zieht und wohin es sie als nächstes verschlägt.
Foto: Sascha Hilgers/ Styling: Madeleine Machold
Wie lange brauchst du morgens im Bad?
Ca. 30 Minuten. Ich bin da relativ fix. Wenn ich mir die Haare wasche natürlich ein bisschen länger.
Wie sieht ein ganz normaler Morgen bei dir aus?
Als erstes springe ich unter die Dusche. Dann style ich mir die Haare und mache mein Make-up. Danach gibt es auf jeden Fall erst mal Kaffee und Frühstück. Währenddessen bespreche ich mit meinem Freund Julian, was am Tag so ansteht, welche Kooperationen geplant sind. An Tagen, an denen wir in Hamburg shooten, stelle ich morgens auch meine Looks zusammen. Danach geht es dann ins Büro, wo Julian sich um die Emails kümmert und ich mich um die Bilder und Texte. Meistens sind wir so bis 12 im Office. Danach shooten wir.
Werbung
Tee oder Kaffee?
Kaffee
Favorite Frühstück?
Wenn es nach mir geht, gibt es jeden Tag eine Acai Bowl mit Früchten und Beeren oder Protein Pancakes.
Worauf könntest du am Morgen niemals verzichten?
Kaffee. Ich bin eine totale Kaffee-Person. Eventuell sollte ich meinen Konsum da mal ein bisschen reduzieren.
Du hast verschlafen und hast nur 10 Min fürs Make-up, was benutzt du?
Serum und Tagespflege müssen einfach sein und damit ich nicht so müde aussehe Mascara und Concealer.
Was ist es, das dich motiviert, jeden morgen aufzustehen und deinen Weg zu gehen?
Ich liebe einfach das, was ich tue. Ich liebe es, dass jeden Tag etwas Neues passiert und ich versuche meinen Zielen jeden Tag ein bisschen näher zu kommen. Ich möchte mich persönlich und meinen Blog stetig weiterentwickeln, möglichst guten Content kreieren und mit tollen Brands zusammen arbeiten.
Foto: Sascha Hilgers/ Illustration + Webdesign: Ira Bolsinger/ Styling: Madeleine Machold
Was inspiriert dich?
Das tägliches Leben. Meine Reisen. Ich liebe es unterwegs neue Eindrücke und Einflüsse zu sammeln und sie in meine Arbeit und mein Leben einfließen zu lassen - egal ob im Hinblick auf Mode, Make-up oder Essen. In Doha zum Beispiel tragen die Frauen zum Kopftuch besonders ausdrucksstark geschminkte Augen. Oder Marrakesch hat mich vor allem in Sachen Interior inspiriert. Selbst wenn manches nicht mein eigener Stil ist, inspiriert es mich trotzdem und zeigt mir wie viele Möglichkeiten es gibt.
Für deinen Job brauchst du viel Durchhaltevermögen, was gibt dir Energie?
Das, was ich mache gibt mir Energie, weil ich weiß, wofür ich es mache. Der Spaß, den ich daran habe. Außerdem ist Schlafen sehr wichtig. Ich versuche auf jeden Fall immer genügend Schlaf zu kriegen und ganz viel Wasser zu trinken.
Werbung
Was raubt dir Energie?
Manchmal ist es schwierig, weil man jeden Tag unterwegs ist und da sein muss. Da fällt es schon mal schwer abzuschalten und zur Ruhe zu kommen.
Was machst du wenn du total lustlos und müde bist und trotzdem Leistung bringen musst?
Ich bin sehr ehrgeizig. Schon in der Schule war ich sehr diszipliniert und bin es immer noch. Ich versuche dann nicht zu viel darüber nachzudenken und mache es einfach. Der besagte Sprung ins kalte Wasser.
Welcher Song läuft aktuell auf deiner Morning Playlist rauf und runter? Dein Motivation Song?
Don’t let me down - The Chainsmokers
Tilt it - Christine and The Queens
Deine drei Tipps für strahlende Haut?
Keine Fertiggerichte, viel Trinken, immer abschminken.
Dein Tipp für glatte Haut?
Epilieren. Der Tipp kommt von meiner Mama. Die hat mir schon früh gesagt, dass ich epilieren soll statt rasieren und das mache ich bis heute und bin super happy mit dem Ergebnis. Meine Haut ist deshalb immer total glatt und Haare wachsen einfach viel weicher und vor allem weniger nach.
Foto: Sascha Hilgers/ Illustration + Webdesign: Ira Bolsinger/ Styling: Madeleine Machold
Foto: Sascha Hilgers/ Styling: Madeleine Machold
Was bedeutet Schönheit für dich?
Schönheit heißt von Innen strahlen, mit sich selbst im Reinen sein. Wer sich selbst mag, strahlt das auch aus. Und dies positive Aura können auch die anderen spüren, wenn man in einen Raum kommt.
3 Worte, die dich beschreiben?
Kreativ, selbstständig, positiv.
Ein ‚Fun Fact‘ über dich, den deine Follower nicht wissen?
Ich hasse ungerade Zahlen auf der Anzeige im Auto, auf dem Wecker etc. Ich laufe auch nie auf Linien.
Was ist dein Tipp, um auf Reisen bequem und stylish zu kombinieren?
Ein cooles Kleid geht immer. Das kann man tagsüber mit Sneakern kombinieren und abends dann mit High Heels. Lederjacke drüber und ein Gürtel dazu, um das Ganze aufzuwerten und fertig.
Werbung
Was ist in deiner Handtasche, wenn du auf Reisen bist?
Zahnseide, weil ich es hasse Etwas zwischen den Zähen zu haben, Lippenpflege, Kaugummi für frischen Atem, der Braun Face Spa Pro, damit ich meine Augencreme auch unterwegs auftragen kann (wichtig um den Augenringen vorzubeugen ;))Il, Handdesinfektion und ein Haargummi, weil es mit Zopf oft praktischer ist.
Wo reist du als nächstes hin?
Sehr wahrscheinlich nach Kenia.
Foto: Sascha Hilgers/ Illustration + Webdesign: Ira Bolsinger/ Styling: Madeleine Machold
Foto: Sascha Hilgers/ Styling: Madeleine Machold
Werbung

Mehr aus Beauty

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.