Münzschmuck ist der neuste Talisman

Die Goldmünze bekam ihren antiken Charme schon von den alten Römern und Griechen verliehen, denn die schenkten vor allem ihren unikaten Prägungen große Aufmerksamkeit. Doch unbezahlbar wird die Goldmünze vor allem dann, wenn sie zum persönlichen Talisman wird. Und dieser findet sich jetzt vorzugsweise an unserem Hals, statt im Portemonnaie wieder.
Die runden Anhänger sind mit Sprüchen, Symbolen und Horoskopen versehen. Aktuell werden sie gerne in Kombination mit weiteren Ketten getragen. Auch echte Münzen lassen sich bei einem Goldschmied zu einem Anhänger verarbeiten. Oft tauchen noch Münzen von Omi, ausländisches Geld von der letzten Reise oder die letzten Ausgrabungen aus dem Sparschwein auf, die für manche einen unbezahlbaren Wert transportieren.
Unsere Slideshow zeigt, wer die Glückskette jetzt schon trägt und wo du ähnliche Modelle findest.
Diese Artikel könnten dich auch interessieren: