Deine Choker kannst du weghängen, denn diese Ketten sind jetzt wieder trendy

Foto: getty, Pietro D'aprano
Sie schnürten uns seit zwei Jahren die Luft ab: Choker, also eng am Hals anliegende Ketten, waren in der letzten Zeit das go-to Accessoire. Dank der modischen Rückkehr der 90er konnte man sich einfach ein schwarzes Band umschnallen, egal zu welchem Outfit, und lag damit voll im Trend. Mittlerweile sieht man die Erwürger im Sale. Liegt daran, dass sie mächtig Konkurrenz bekommen und zwar von einem anderen neuen, alten Trend. Das, was man sonst nur an extrem lässigen Surferboys in Australien sieht oder auf den eigenen Urlaubsfotos aus dem Jahr 2007, findet man heute an den langen Hälsen der Supermodels wieder: Muschelketten. Prada zeigte sie bereits auf dem Runway während der Fall 2017 Show.
Höchste Zeit also, dass sie jetzt wieder Einzug in die heimischen Schmuckkästen erhalten. Aber keine Angst, natürlich bekommen die Lederbändchen ein trendy Update. Vorbei ist die Zeit von selbstgebastelten Ketten, heute bekommen sie Gesellschaft von feinen Steinen, filigranen Goldkolliers oder Troddeln.
Bisher muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, denn Modeketten wie H&M, Zara und Co. sind noch voll im Sale-Fieber der letzten Saison. Wir prognostizieren jedoch, dass der maritime Schmuck mit den neuen Kollektionen angeschwemmt wird.
Weitere Fashion-News findest du hier: