Was passiert, wenn ich die Pille einmal vergesse?

Foto: Sophia Giesecke
Nimmst du die Pille? Auf diese Frage antworten die meisten Frauen in ihren Zwanzigern mit einem eindeutigen „Ja“. Verständlich, denn die Pille erleichtert uns viele Dinge. Die Einnahme ist unkompliziert und bringt zudem ein paar sehr angenehme Nebeneffekte mit sich. Doch welchen Hormoncocktail Frauen täglich zu sich nehmen & welche Neben- und Nachwirkungen auftreten können, das wird häufig zu wenig oder gar nicht thematisiert. Wir finden, es fehlt eine angemessene Informationspolitik! Diese Kluft wollen wir schließen und läuten nach ausgiebiger Recherche und Gesprächen mit Expert*innen die Themenwoche „BitterSweet“ rund um die Antibabypille ein, um dich umfassend und differenziert zu informieren.
Werbung
Du trägst die Pille immer in deiner Tasche mit dir herum oder hast sie auf deinem Nachttisch liegen. Du stellst dir einen Alarm. Du stellst dir einen zweiten Alarm – nur falls du den ersten überhörst. Aber du bist auch nur ein Mensch. Manchmal vergisst du, die Pille zu nehmen. Oder aber, du hast die Pille gar nicht vergessen, hast dich aber innerhalb von zwei Stunden nach der Einnahme übergeben? Oder du hast eine fiese Magen-Darm-Grippe?
Dann fragst du dich jetzt vielleicht, ob alles verloren ist und du direkt schwanger wirst oder ob du gar keine Panik machen musst, weil es ja nur ein Tag war. Wir haben bei Dr. Taraneh Shirazian, einer Assistenz-Professorin im Institut für Geburtshilfe und Gynäkologie im NYU Langone Joan H. Tisch Center für Frauengesundheit, nachgefragt.
„Du könntest schwanger werden“, sagt Dr. Shirazian. Das mag ein wenig extrem klingen, aber ja, rein theoretisch könntest du schwanger werden. Hormonelle Verhütungsmethoden sollen den Eisprung verhindern, so dass es zu keiner Befruchtung kommen kann. Wenn du aber eine einzige Pille vergisst, „könntest du einen Eisprung haben – und genau das ist das Problem“, so Dr. Shirazian.
Bei den meisten Präparaten kannst du die Pille einfach nehmen, sobald dir auffällt, dass du sie vergessen hast. Anschließend nimmst du sie wie gewohnt weiter. Es ist okay, im Notfall zwei Pillen an einem Tag zu nehmen (mit etwas Abstand natürlich), aber das sollte auf keinen Fall die Regel sein – sie wurden schließlich so konzipiert, dass du sie jeden Tag einnimmst. Laut der Mayo Clinic gilt das sowohl für die Kombinationspille als auch für östrogenfreie Pillen, die auf dem Markt sind. Du solltest zudem überprüfen, in welcher Phase deines Zyklus du dich gerade befindest.
Werbung
Wenn du ein Präparat mit 28 Pillen pro Zyklus nimmst, ist es natürlich nicht schlimm, wenn du eine der Placebo-Tabletten vergisst – sie haben ihren Namen, weil sie keine Hormone enthalten. Du musst dann nur überprüfen, an welchem Tag du wieder mit den hormonhaltigen Pillen beginnen musst.
Und was passiert, wenn ich in der ersten oder zweiten Woche meines Zyklus an zwei aufeinanderfolgenden Tagen vergesse, die Pille zu nehmen? Dann empfiehlt die Mayo Clinic, dass du eine Pille nimmst, sobald es dir auffällt (also zwei an dem betreffenden Tag) und dann noch mal zwei am nächsten Tag. Dr. Shirazian warnt jedoch, dass es möglicherweise zu starken Blutungen kommen kann, wenn du zwei Tabletten nacheinander vergisst.
Wenn du die Pille an zwei aufeinanderfolgenden Tagen der dritten Zykluswoche vergisst oder an drei aufeinanderfolgenden Tagen an irgendeinem Punkt des Zyklus, dann wird es etwas kompliziert. Es kommt dann darauf an, welche Pillenart du verwendest: Eine, die du einfach an irgendeinem Wochentag anfangen kannst zu nehmen oder eine, mit der du am Sonntag startest. Bei der ersten Variante solltest du die Tablettenpackung direkt wegwerfen und mit einer neuen anfangen. Bei der zweiten solltest du die Pillen bis zum nächsten Sonntag weiter einnehmen (nicht zwei an einem Tag) und dann mit einer neuen Packung anfangen.
Ganz gleich wie viele Tage du die Pille nicht genommen hast und an welchem Punkt deines Zyklus du dich befindest: Es ist immer gut mindestens sieben Tage lang eine zusätzliche Verhütungsmethode – wie Kondome – zu verwenden. Dann bist du auf der sicheren Seite. Außerdem solltest du dir bewusst sein, dass dein Körper durch die falsche Einnahme sehr leicht aus dem Gleichgewicht geraten kann. Es kann passieren, dass du im betreffenden Monat zum Beispiel keine Blutung bekommst oder zu einem anderen Zeitpunkt als normalerweise.
Wenn du dir immer noch unsicher bist, wie du verfahren sollst, dann schau' mal auf den Beipackzettel deiner Pille. Dort steht in der Regel, was jetzt zu tun ist. Eine weitere Option ist natürlich, dass du einfach direkt bei deiner Frauenärztin oder deinem Frauenarzt nachfragst – keine Scheu, dafür sind sie da!
Apropos unangenehm: Zum Schluss haben wir noch einen Tipp, was du machen kannst, wenn dir eine Pille abhanden kommt, etwa aus der Hand rutscht, ins Klo, Waschbecken oder in den Müll fällt. Bei den meisten Präparaten ist es ganz einfach. Nimm einfach die Pille des nächsten Tages. Da dir am Ende dann natürlich eine Tablette fehlt, beginnt deine siebentägige Pillenpause einfach einen Tag früher. Die Pillenpause solltest du jedoch nicht auf acht Tage ausweiten, da der Schutz sonst nicht mehr gewährleistet ist. Fang stattdessen einfach einen Tag eher mit dem neuen Pillenzyklus an. Das gilt allerdings nur für Einphasenpillen, bei denen jede einzelne Tablette die gleiche Zusammensetzung von Hormonen hat. Wenn du beispielsweise eine Zwei- oder Dreiphasenpille nimmst, solltest du besser direkt bei deiner Frauenärztin beziehungsweise deinem Frauenarzt nachfragen, wie du verfahren sollst.
Werbung

Mehr aus Körper

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.