Der nächste App-Hype: Kommt nach Pokémon Go jetzt Harry Potter Go?

Photo: Warner Bros/Photofest.

Mit dem Erscheinen von Harry Potter & The Cursed Child, dem Skript des Theaterstücks in Buchform, erwachte der Hogwarts-Hype am Wochenende schneller wieder zum Leben als man Rennervate! rufen kann.

Doch das könnte nicht alles gewesen sein: Was passiert, wenn man Pokémon aus Pokémon Go streicht und das Augmented-Reality-Spiel dafür im Harry-Potter-Universum verortet? Vermutlich Großes. Genau das fordert eine Petition an Warner Brothers und die Pokémon-Go-Verantwortlichen Niantic, die kurz davor ist, ihr Ziel zu erreichen. Ashtyn Hannons „Accio Harry Potter Go: We Want a Harry Potter Version of Pokemon Go!“-Forderung hat bereits 40.000 Unterstützer gefunden.

Obwohl noch 5.000 bis zum offiziellen Ziel der Petition fehlen, gab es am Wochenende kurz Aufregung: Ein angebliches Interview mit einem Entwickler von Niantic sollte bestätigt haben, dass sich die Firma bereits die Rechte für die Entwicklung der App gesichert hat. Außerdem sei es wahrscheinlich, dass Harry Potter Go noch 2017 erscheine. Laut Gizmodo ist aber weder der Name des Entwicklers noch das Interview selbst online aufzufinden.

Noch bleibt Harry Potter Go also nicht mehr und nicht weniger als eine über das Wochenende ziemlich bekannt gewordene Petition. Eine bessere PR kann man sich kaum wünschen – und vielleicht ist unter den Lesern tatsächlich der eine oder andere Entscheider von Niantic, der findet, dass der Brief aus Hogwarts an alle Smartphonebesitzer längst überfällig ist.
Werbung