Cooler als Valentino: Die neuen Birkenstocks sind da!

FOTO: birkentstock.de
Vor zwei Jahren noch vorsichtig mit Normcore-ist-ja-sowieso-Trend-Augenzwinkern getragen, jetzt längst Alltagslieblinge. Birkenstocks denken gar nicht daran, aus unseren Schuhregalen zu verschwinden.

Diesen Sommer kommen die wahrscheinlich bequemsten Sandalen überhaupt im Premium-Look: Weiße Sohlen und Metallic-Töne wie Silber, Gold und Kupfer begegnen uns gerade immer öfter bei Instagram.

Das mit Abstand größte Hype-Potential hat aber dieser Style. Entdeckt: Leder-Birkenstocks in Pastellrosa mit Nieten à la Valentino, quasi die lässige, kleine Schwester der Rockstud-Stilettos des italienischen Designerlabels.

Die Pastell-Nieten-Birkies sind in der Arizona-Variante oder mit Knöchelriemchen und Zehensteg zu haben. Preislich bewegen sie sich zwischen ca. 130 und 140 Euro und sind damit gut doppelt so teuer wie der klassische Arizona.
FOTO: birkentstock.de

Im Vergleich zu den Valentinos, für die man nochmal locker 600 Euro obendrauf rechnen muss, aber auf jeden Fall die günstigere Alternative – und super für lange Strecken, die auch mal einen Sprint zur U-Bahn involvieren.

Werbung