Rosa Haare: So einfach färbst du dir bonbonfarbene Haare selbst

Rosa Haare sind immer noch voll im Trend – ob Zuckerwatten-Töne, sanfte Bonbon-Coleur oder auch die etwas knalligeren Nuancen… Rosa ist von den Köpfen der Fashionistas nicht mehr wegzudenken. Egal ob in Form von Strähnchen oder als Komplett-Färbung. Die Trendhaarfarbe ist mädchenhaft, cool und dennoch verführerisch. Für uns ein unschlagbarer Mix!

Besonders Frauen mit blonden Haaren können die unterschiedlichen rosa Bonbontöne sehr gut tragen, was vor allem daran liegt, dass die Prozedur des Färbens oder auch Tönens deutlich einfacher ist als bei dunklen Haaren. Bevor die schönen Pastellnuancen ins Spiel kommen, muss der Schopf nämlich ordentlich aufgehellt werden. Dies erfolgt durch das Blondieren der Haare – was bekanntermaßen äußerst schädlich für unsere Haarstruktur ist. Daher gilt: umso dunkler das Haar, desto mehr wird dieses eben auch strapaziert. Aus diesem Grund sollte man sich bei dunklen Haaren vorab also ganz genau überlegen, ob man seine Haare derart "quälen" will. Blondinen hingehen haben es deutlich einfacher; denn je nach Helligkeit des Blond-Tons ist ein Blondieren der Haare gar nicht oder nur mit einer geringen Dosierung nötig.

Für die weitere Veredelung, Tönung oder Färbung mit Pastell-Rosa gibt es, wie bei allen Farbvariationen, diverse Möglichkeiten.

Auch wenn wir von rosa Haaren begeistert sind, ist für viele der Schritt zur Zuckerwatten-Matte anfangs doch noch sehr gewagt. Oft kann man sich nicht ganz vorstellen, wie der Pastell-Schopf bei einem selbst wirkt. Hier gibt es die Möglichkeit, bevor man sich für das dauerhafte Färben entscheidet, eine Farbveredelung oder auch Tönung zu wählen. Eine Farbveredelung solltet ihr beim Friseur eures Vertrauens machen lassen, denn hierzu müssen eure Haare vorab blondiert werden und diese Aufgabe solltet ihr wirklich dem Profi überlassen. Ich spreche hier aus eigener Erfahrung und möchte euch vor Haarkatastrophen schützen! Nach der Blondierung werden die Haare gründlich ausgewaschen, sodass davon keine Rückstände mehr vorhanden sind. Danach wird die Rosa-Mixtur ins nasse Haar einmassiert und man lässt diese einige Minuten ziehen. Auswaschen und fertig ist die neue rosa Mähne. Die Farbveredelung hält dann circa 2 bis 3 Wochen. Die Dauer der Farbe hängt jedoch stark von der Haarstruktur ab und auch davon, wie oft ihr eure Haare wascht (ähnlich wie bei einer Tönung). Worauf wartet ihr bei diesen rosigen Aussichten noch? Ich bin bereits im Team Rosa.
Werbung

Mehr aus Haare

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.