Bitte nicht nachmachen! Wieso Detox mit "Saltwater Cleanse" eine dumme Idee ist

Photographed By Kate Anglestein.
Wenn dir jemand sagen würde, ein großes Glas Salzwasser zu exen sei gut für die Gesundheit, würdest du es dann machen? Die meisten von uns müssen schon beim Gedanken daran, im Urlaub versehentlich einen kräftigen Schluck Meerwasser zu schlucken, würgen. Das auch noch absichtlich zu machen, hört sich deswegen für viele einfach nur widerlich an. Einige Gesundheitsblogger sehen das aber offenbar anders. Sie empfehlen auf nüchternen Magen ein Glas Salzwasser zu trinken, um „Giftstoffe auszuspülen“, den Darm zu reinigen, Verdauungsprobleme zu lösen und den Hormonhaushalt auszubalancieren. Aber um es kurz zu machen: Die sogenannte „Saltwater Cleanse“ ist eine richtig bescheuerte Idee.
Werbung
Lasst uns mal einen Blick darauf werfen, was eigentlich im Körper passiert, wenn man Salzwasser trinkt. Dazu haben wir die New Yorker Gastroenterologin Dr. Gina Sam befragt. Salz besteht aus Natrium und Chlorid, zwei Elektrolyten, die auch im Blut vorkommen und Wasser binden. Wenn man Salzwasser trinkt, werden extrem viel Natrium und Chlorid aufgenommen, was dazu führt, dass eine große Menge Wasser in den Verdauungstrakt gelangt. Das fördert den Stuhlgang. Deswegen werden auch im Vorfeld von Darmspülungen häufig Abführmittel auf Salzbasis verabreicht. Dr. Sam erklärt: „Das ist also keine neue, tolle Entdeckung. Man benutzt schlicht ein Abführmittel.“
Sie sagt außerdem, dass es keine klinischen Studien gibt, die belegen, dass Menschen regelmäßig Abführmittel nehmen sollten, um ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun, indem sie „ihren Verdauungstrakt reinigen“. Ganz im Gegenteil, das Ganze kann sogar richtig gefährlich sein: „Indem man dem Körper so viel Wasser entzieht, dehydriert man ihn.“ Dehydrierung wiederum kann zu einem gestörten Elektrolythaushalt, Hitzeschlag und im schlimmsten Fall zum Tod führen. „Die Leute sollten vorsichtig sein und solche Sachen in jedem Fall mit ihrem Hausarzt oder -ärztin abstimmen“, sagt sie.
Genau wie bei vielen anderen sogenannten „Detox-Kuren“ ist die Idee, dass man sein Verdauungssystem „reinigen“ oder „entgiften“ muss von vornherein unsinnig. Es gibt immer mehr Studien, die belegen, dass Bakterien im Körper, insbesondere im Verdauungstrakt, viele Vorteile haben, erklärt Dr. Sam. Darmbakterien helfen uns dabei, unser Essen zu verdauen, Infektionen zu bekämpfen und uns vor Krankheiten zu schützen. Deswegen sollten die Bakterien im Körper bleiben. Wenn man aber Abführmittel nimmt oder „Saltwater Cleanses“ durchführt, spült man auch einen Großteil dieser „guten“ Bakterien aus dem Körper. „Ohne ärztliche Absprache eigenmächtig in seine Körperfunktionen einzugreifen, indem man zu vermeintlich natürlichen Hausmitteln wie zum Beispiel Salzwasser greift, hat nicht zu unterschätzende Auswirkungen auf das körperliche Gleichgewicht und die Art und Weise, wie unser Körper sich selbst reinigt – übrigens völlig unbemerkt und ohne unser Zutun.“
Klar finden viele Leute diese Salzwasser-Kuren gut, weil sie glauben damit abnehmen zu können. Und sicher fühlt man sich viel leichter, wenn man den Stuhlgang fördert und viel Flüssigkeit aus dem Körper leitet. Aber das ist keine gesunde Methode, um langfristig Gewicht zu verlieren, weil sie weder gesund noch nachhaltig ist.
Fassen wir also nochmal zusammen: Absichtlich Salzwasser zu trinken ist grundsätzlich schlecht für deinen Körper. Wem keine Darmspiegelung bevorsteht und wem zur Vorbereitung darauf kein Abführmittel auf Natriumchlorid-Basis verschrieben worden ist, sollte kein Salzwasser trinken. Wer Verstopfungen hat und denkt, seinen Stuhlgang unterstützen zu müssen, sollte einen Termin bei seinem Hausarzt vereinbaren, bevor er zu Hausmitteln greift. Wie so oft, wenn vermeintliche Gesundheitsexperten im Internet von Wunderkuren, Giften und Reinigung sprechen, sind nämlich auch alle Tipps rund ums Thema „Detox“ mit Vorsicht zu genießen.
Werbung

Mehr aus Diet & Nutrition

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.