Inspirierende Porträts von den coolsten Skater-Girls in Kabul

Photo: Courtesy of Jessica Fulford-Dobson.
Weltweit steigen Mädchen aufs Board – und Fotografin Jessica Fulford-Dobson hat in ihrer Bilderreihe Skate Girls of Kabul, die wiederauflebende Kultur in einem inspirierenden Licht eingefangen.
Die in London lebende Künstlerin hatte das Glück, mit Skateistan zusammenarbeiten zu können. Die NGO, gegründet vom Australier Oliver Percovich, hat eine klare Mission: Bindung mithilfe von Skateboards, bessere Bildung durch Empowerment. 45 Prozent der Schüler, die aus armen und vertriebenen afghanischen Familien kommen, sind junge Frauen. Fulfod-Dobson hat einige dieser Mädchen in den Projekten in Kabul und Mazar-e-Sharif getroffen und fotografiert.
„Ich bin dankbar, dass ich die Skaterinnen kennenlernen konnte. Ich hoffe, dass diese Bilder ihren Geist widerspiegeln: ihre Freude am Leben, ihre Individualität und ihre Gemeinschaft", erklärt Fulford-Dobson.
Im Buch zur Fotoreihe hat sogar Skate-Ikone Tony Hawk ein bewegendes Vorwort geschrieben.

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.