Lernen von Mutter Erde: Beauty Talk mit Tata Harper

Mensch, Tata Harper ist ja gar keine Elfe! Eine halbe Sekunde lang stellt sich Enttäuschung ein, als sie an einem matschigen Novembertag leibhaftig vor einem steht, weil sie auf Fotos doch immer ein bisschen so wirkte wie eine Fee. Die gebürtige Kolumbianerin ist jedoch eine Frau aus Fleisch und Blut, hat drei Kinder, eine Farm in Vermont und ist stolze Inhaberin von Tata Harper Skincare, einer hochwirksamen organischen Beautybrand, über die Models und sämtliche Schauspielerinnen ins Schwärmen geraten. Sie selbst ist gesegnet mit einem Teint, so strahlend wie ein Komet. Tata Harper erscheint überraschenderweise auch nicht verträumt barfuss zum Gespräch, sondern in schwarzen Chanelboots. „Ich besitze zwar eine Farm, aber ich war nie eine Bäuerin, die Kräuter sammelt“ erzählt die Einundvierzigjährige lachend im Interview.

In all ihren Produkten stecken Pflanzen wie Arnika, Calendula, Borretsch und Alfalfa, in Verbindung mit Technologie wird daraus High-Tech Naturkosmetik. Das Problem bei Bio ist ja, dass jedes Label einfach ein bisschen Calendula verwenden kann, um über all den anderen Mist (beispielsweise Parabene), der in Kosmetik gemixt wird, hinwegzutäuschen. Das allerdings hat mit Tata Harper nichts zu tun: Tata Harper ist die Marke mit den weltweit am meisten bioaktiven, 100% natürlichen Inhaltsstoffen in ihren Produkten. Sie werden direkt auf der Farm, die früher eine Milchfarm war, hergestellt, im eigenen Labor und der eigenen Manufaktur. „Es kommt auf die Qualität und vor allem auch Quantität der Wirkstoffe an!“ In Handarbeit werden nur kleine Chargen der Formulierungen produziert, ohne synthetische Inhaltsstoffe. „Wir stellen alles selbst her, natürlich könnten wir die Produktion auch auslagern, aber dann kann ich es nicht selbst kontrollieren und auch die Frische nicht garantieren.“ Alle Produkte halten ein Jahr lang, werden nie länger als zwei Monate gelagert, das heißt die Kundin hat mindestens zehn Monate, um sie zu benutzen.

Einer ihrer Bestseller ist der Regenerating Cleanser, ein 4-in-1 Produkt. Während der Reinigung wird die Haut sanft gepeelt, das Erscheinungsbild von Poren wird minimiert und die natürliche Feuchtigkeitsbalance der Haut geschützt. Kann man sogar täglich verwenden. Für den Red Carpet Glow empfiehlt sie die Resurfacing Mask. Stichwort Glow: Den könne jeder haben, beschwört Tata, in wirklich jedem Alter und mit jeder Haut. Ihre Mutter sei dafür der beste Beweis. Seit sie Serum und Co. ihrer Tochter benutzt, wird sie auf der Straße oft neugierig angesprochen, was denn für ihre strahlende Optik sorgt.

Für den Schimmer ist unter anderem auch echter Diamant verantwortlich: In den beiden Neuheiten Illuminating Moisturizer und Illuminating Eye Cream stecken nämlich feiner Diamantstaub, der für einen Weichzeichner-Effekt sorgt. Und hat sie auch einen Trick gegen Hautunreinheiten? „Meistens wird gegen Pickel zu scharf vorgegangen, aber alkoholhaltige Produkte trocknen zu stark aus und die Haut gerät noch mehr aus der Balance.“ Besser eine Feuchtigkeitspflege für unreine und fettige Haut verwenden, wie ihren Clarifying Moisturizer zum Beispiel. Und bei all dem nicht vergessen: die Haut von innen genau so nähren und pflegen wie von außen. „Ein Drittel von dem, was wir essen, isst die Haut!“ Elfen stehen sicher auch nicht so auf Pizza...

Alle Tata Harper Produkte erhältlich über Niche Beauty.
Werbung

Mehr aus Hautpflege

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.