Es gibt jetzt Trockenshampoo in Papierform & so funktioniert's

Nicht ohne mein Trockenshampoo! Diesen Satz würden 2018 sicher viele Frauen (und Männer) unterschreiben. Das in den letzten Jahren zu Ruhm gekommene Produkt hat viele Vorzüge: Es saugt den Glanz und das überschüssige Fett auf (und spart einem so mindestens eine Haarwäsche), schafft Volumen, Griffigkeit und lässt das Haar herrlich frisch duften. Und besser noch: Die Anwendung ist super einfach. Man sprüht es in den Ansatz, bürstet es durch und ist mit frisch wirkenden Strähnen gesegnet. Das geht praktisch wie von selbst.
Nicht jedoch bei dem neuen Produkt von Nunzio Saviano. Der New Yorker Star-Friseur hat jetzt nämlich eine ganz neue Art von Trockenshampoo gelauncht. Seine „Dry Shampoo Blotting Sheets” sorgen beim ersten Hinsehen erstmal für konfuse Blicke aber so kompliziert ist das Ganze gar nicht. Die Innovation ist von sogenannten Blotting Papers für das Gesicht inspiriert. Die dünnen Reispapierstreifen werden einfach auf den Ansatz getupft und nehmen das Fett in sich auf. Sie sind perfekt für unterwegs und schaffen es sogar durch den Sicherheitscheck am Flughafen. Juhu! Und noch etwas unterscheidet sie von den Sprühdosen. Das Papier gibt viel weniger Produkt (nämlich Reispuder) ab, das das Haar beschwert. Wir kennen nämlich alle das raue Gefühl von zu viel Puder in Form von Trockenshampoo, das eine sofortige Wäsche fordert und das Haar austrocknet.
Werbung
Alle neugierigen Trockenshampoo-Fans können sich die Papierstücke via Amazon zu einem Preis von ca. 20 Euro bestellen.
Drei Artikel mit noch mehr Haartipps findest du hier:

Mehr aus Haare

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.