Plädoyer fürs Langzeitstudium: Was du nach der Uni vermissen wirst

Amy Lombard
Auch wenn uns die Leistungsgesellschaft vorschreibt, so schnell wie möglich unser Studium abzuschließen und durch einen Job endlich einen „wirklichen“ Beitrag für die Gesellschaft zu leisten, will ich mich nicht davon abhalten lassen, mein Studium so lange wie möglich zu genießen: Nie wieder in meinem Leben, werde ich so viel freie Zeit haben, die ich so gestalten kann wie ich es möchte.
Da ich gerade im sechsten Semester bin, feier' ich die vielen Vorteile des Studentinnenlebens und möchte hier einmal klarmachen, warum lange studieren keine Schande ist. Hier kommen die vier besten Dinge am Studieren, die du nach deinem Studium garantiert vermissen wirst.
Werbung
Freizeit
Ein großer Vorteil des Student*innen Lebens ist zweifelsohne die viele freie Zeit. Wenn du nicht gerade in einer Vorlesung sitzt, dich mit Seminararbeiten oder Präsentationen plagst, kannst du mit deiner Zeit anstellen was du möchtest. Während andere Menschen fünfmal wöchentlich früh morgens aufstehen um in die Arbeit zu gehen, kannst du ausschlafen und einfach in den Tag hinein leben.
In den meisten Studiengängen kann man relativ frei wählen welche Lehrveranstaltungen man besuchen möchte – die meisten Student*innen, und auch ich, halten es dabei so: Vorlesungen oder Seminare die Montags oder Freitags stattfinden, werden systematisch ausgeschlossen. So bleibt dir ein verlängertes Wochenende indem du Zeit für endlose Netflix-Orgien, Ausgehen, Freunde oder einfach nur nie enden wollende Langeweile hast. Und mal ganz ehrlich, Langeweile ist immer noch besser als Stress – denn davon hast du spätestens in der Prüfungszeit genug!
Vergünstigungen
Als Student*in ist man normalerweise nie wirklich flüssig. Damit du aber in deiner freien Zeit nicht nur in deinen vier Wänden sitzt, in deinem Bett liegst und vor deinem Laptop vergammelst, gibt es zahlreiche Vergünstigungen die dir dabei helfen deine freie Zeit zu gestalten, ohne am Ende des Monats finanziell im Minus zu landen. Sobald du im Besitz eines Studienausweises bist, kannst du zahlreiche Vergünstigungen in Anspruch nehmen - sei es für öffentliche Verkehrsmittel, Handy-Tarife oder Note-Books zum Student*innenpreis. Mein persönlicher Favorit dieser Vergünstigungen ist die Jahreskarte für Museen. Während eine normale Jahreskarte 100€ kostet, zahle ich dafür nur die Hälfte, und kann damit zu jeder Öffnungszeit in jede Dauer- und Sonderausstellungen staatlicher Museen in Berlin. Nutze also diese Vergünstigungen in deiner Freizeit um dir neuen Input zu holen und dich intellektuell weiterzubilden, denn auch das gehört zum Student*innenleben dazu.
Werbung
Von ADAC-Mitgliedschaft für Studenten bis zu kostenlosen Kreditkarten, findest du hier alle Vergünstigungen, die du mit einem Studienausweis erhältst: Studienrabatte
Feiern
Ein weiterer Vorteil des Studienlebens ist der Umstand, dass du nicht nur Freitags oder Samstags feiern gehen kannst, sondern es dir auch unter der Woche möglich ist, das Tanzbein zu schwingen. Wenn du dir also Mittwoch um 23 Uhr überlegst auf die gerade erst angekündigte „Spontan-Techno-Party“ zu gehen, dann mach das!
Nimm die free Drinks oder Getränke-Vergünstigungen mit, die du durch Angebote der Vertretung deiner Studienrichtung auf Partys deines Studienganges erhältst, solange du kannst, denn sobald du einen Job hast, wird es schwierig deinem*r Chef*in zu erklären warum du Donnerstags einen Kater hast und es nicht zur Arbeit schaffst.
Nicht-Erwachsen-Werden
Kommen wir zum letzten und wichtigsten Punkt: Du musst während deiner Studienzeit nicht erwachsen werden. Ist es nicht fantastisch morgens auszuschlafen, in den Tag hineinzuleben und die ernsten Fragen des Lebens einfach auf später zu verschieben? Was möchtest du später machen, wie wirst du deinen Lebensunterhalt verdienen und wie ist das eigentlich, mit der Familienplanung? Mit all diesen Fragen musst du dich erst beschäftigen, wenn du dein Studium abgeschlossen hast – denn erwachsen werden kannst du auch später noch.
Werbung

Mehr aus Arbeit und Geld

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.