Retinol – klingt nach Arztpraxis, ist aber das Wundermittel gegen Hautalterung

Retinol. Das klingt eher nach einer neuen illegalen Droge, als nach einer Geheimwaffe in Sachen Hautpflege. Hinter dem eher trockenen und medizinischen Namen versteckt sich aber etwas, das wir alle kennen: Vitamin A. Und das in seiner stärksten Form. Vitamin A ist für den Menschen sehr wichtig für das Wachstum, den Sehvorgang und den Aufbau und die Funktion von Haut und Schleimhäuten. Wie so oft bei den wichtigen Zutaten für unser Wohlbefinden, kann unser Körper Retinol nicht selbst bilden und braucht hierfür das Vitamin A aus der Nahrung. Wenn eure Mutter also damals sagte, dass Karotten gut für die Augen sind, war das ganz und gar richtig.
Werbung
Was kann Retinol also für uns tun und warum ist es so toll, mit diesem Zusatzstoff ausgestattete Pflegeprodukte zu verwenden? Retinol ist ein Wundermittel gegen die Hautalterung. Da das daraus umgewandelte Vitamin A das Wachstum von Haut und Schleimhäuten unterstützt, macht es nur Sinn, dass eine regelmäßige Zufuhr der Alterung entgegenwirkt. Auch bei Sonnenbränden wird Retinol gerne eingesetzt, um die Heilung zu unterstützen. Je älter wir werden, umso schwerer wird es für unseren Körper, ausreichend Vitamin A aus der Nahrung zu ziehen. Also lässt mit jedem Jahr, das wir älter werden, auch die Elastizät der Haut nach und wir bekommen kleine Falten und Pigmentflecken auf der Haut.
Produkte mit Retinol können also die Spannkraft unserer Haut erhöhen, füllen die Kollagenschicht wieder auf, wirken Erschlaffen entgegen und kümmern sich quasi nebenbei noch um Hautunreinheiten und Alterflecken. Klingt alles ziemlich verlockend, richtig? A Retinol kann in verschiedenen Formen zu uns kommen: Als Retinsäure, die verschreibungspflichtig ist und durch die Säure zu Hautreizungen führen kann. Hier gut darauf hören, was der Hautarzt / die Hautärztin für Anwendungshinweise gibt. Ganz ohne Rezept wander Retinol in 0,3-prozentiger Konzentration über die Ladentheke. Auch hier empfiehlt es sich, das Produkt für etwa einen Monat nur zwei Mal in der Woche anzuwenden, um sicher zu gehen, dass sie Haut nicht zu sehr gereizt wird. Bei guter Verträglichkeit kann die Anwendung ausgeweitet werden.
Natürlich darf man keinen Jungbrunnen erwarten, der uns für immer faltenfreie und ebenmäßige Haut beschert. Es ist jedoch erwiesen, dass eine regelmäßige und korrekte Anwendung von Produkten mit Retinol Zeichen der Hautalterung entgegenwirkt und on top bieten die Cremes noch einen klasse UV-Schutz. In der Nahrung findet man Vitamin A übrigens vor allem in Leber, Karotten, Süßkartoffel oder Kürbis.
Werbung
Hier kommen unsere Top 5 Produkte mit Retinol, die ihr ganz ohne Arztbesuch erweben könnt.
1. Verso, Day Creme SPF 15, 110 €, erhältlich bei Douglas
2. Paula's Choice, Clinical 1% Retinol Treatment, 60 €, erhältlich bei Paula's Choice
3. SkinCeuticals, Retinol 0.3, 70,20 €, erhältlich bei Dermedis Shop
4. dermalogica, Intensive Moisture Balance, 76,99 €, erhältlich bei Douglas
5. La Roche-Posay, Redermic R Creme, 27,29 €, erhältlich bei Doc Morris
Werbung

Mehr aus Hautpflege

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.