Wer denkt, weiße Jeans sind Relikte der 80er – diese 5 Looks beweisen das Gegenteil

Weiße Jeans waren ja eine Zeit lang die Königsdisziplin im Denim. Im Gegensatz zu ihren dunkler gehaltenen Geschwistern verzeiht eine weiße Jeans sehr wenig, wenn sie zu eng geschnitten ist. Gibt man bei der Kombination nicht Acht, sieht man schnell aus wie ein Zahnarzt und wenn man von der eher tolpatschigen Sorte Mensch ist, kann man sich meistens nach dem ersten Kaffee schon wieder umziehen. Irgendwie hat es das nicht ganz pflegeleichte Beinkleid aber geschafft, einen Siegeszug vor allem über Instagram anzutreten, wo uns extrem zerschlissene Modelle an extrem braun gebrannten Körpern ohne ersichtlichen Fettanteil entgegen strahlten. Unter Südseesonne, versteht sich. Aber ich habe gute Nachrichten, mehrere sogar. Erstens: Weiße Jeans sind wirklich was feines und JEDER sollte ein Paar besitzen. Zweitens: Du musst dafür weder besonders schlank, noch braun gebrannt sein oder dich in Äquatornähe aufhalten. Drittens: Die Jeans muss nicht aus mehr Loch als Denim bestehen, ihr könnt auch intakte Modelle ganz toll kombinieren. Nur mit dem Kaffee müsstet ihr nach wie vor etwas vorsichtig sein. Damit nur die Sommerfarben eurer Garderobe mit dem weißen Denim um die Wette strahlen!

Mehr aus Shopping

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.