Der eine Tipp, mit dem Analsex auch wirklich Spaß macht

Photographed By Rachel Cabitt.
4/20 zu Ehren präsentieren wir euch ein paar unserer besten...Hits.
Analsex ist nicht wirklich als die einfachste oder die am wenigsten abschreckende sexuelle Handlung bekannt – der Anus wird nicht von alleine feucht und der Schließmuskel muss entspannt werden, bevor du irgendetwas einführen kannst (was leider ebenfalls nicht so einfach ist). Als ich also herausgefunden habe, dass Foria ein Gleitgel auf den Markt bringt, das den nicht-halluzinogenen Wirkstoff CBD beinhaltet, war klar, dass ich es brauche.
Ernsthaft, ich kann mir keinen besseren Weg vorstellen, mich für Analsex zu entspannen, als meinen Anus high zu machen.
Eigentlich ist das erwähnte Öl aus Cannabis- und Kokosnussöl hauptsächlich für den vaginalen Gebrauch gedacht, aber ich habe gehört – okay, probiert –, dass es sich definitiv auch für anale Spielchen eignet. Es hat Spaß gemacht, aber ein Spray ist definitiv einfacher auf Schamlippen und der Vagina anzuwenden, als auf einem Anus. Ich war mir also nicht sicher, wie viel ich bereits drauf habe. Eine Kapsel wäre die perfekte Lösung gewesen. Foria nutzt die bekannte Wirkung von Cannabis als ein Aphrodisiakum, um für Entspannung und einen erhöhten Blutfluss zu sorgen.
Werbung
Da bekannt ist, dass Cannabis gut gegen Schmerzen ist, und Analsex sehr schmerzhaft sein kann, wenn er nicht richtig gemacht wird, war ich super heiß darauf, mehr über das Mittelchen zu erfahren. Analsex hat mich schon immer total angeturnt und auch, wenn ich in letzter Zeit wirklich Glück damit hatte, gab es Zeiten in denen es so schmerzhaft war, dass ich meinen Partner bitten musste, aufzuhören.
Ein Produkt, das nicht nur für etwas Aufregung sorgt, sondern möglicherweise auch noch Schmerzen reduziert, scheint mir genau das zu sein, was ich brauche, um mir meine analen Wünsche zu erfüllen. Das Gleitmittel besteht aus Jojoba-Extrakt, gereinigtem THC, CBD aus organisch angebautem Hanf, und organischem Sonnenblumen-Lecithin. THC kann den Blutfluss anregen und Schmerzen linden, während CBD für Entspannung sorgt und Ängste verschwinden lässt, außerdem haben sich beide als wirkungsvoll gegenüber Spastiken von Multiple Sklerose Patienten herausgestellt. Lassen sich diese entspannenden Eigenschaften auch auf Analsex übertragen? Ich musste es herausfinden.
Die Zäpfchen sind latex-sicher, was eine fantastische Neuigkeit ist, da bei ungeschütztem Analverkehr ein höheres Risiko besteht, sich mit HIV zu infizieren, als bei Vaginal- und Oralsex. Der größte inhaltliche Unterschied zwischen Foria Explore und dem Vaginalspray ist der, dass Foria Explore auf Kokosnussöl verzichtet, da es nicht latex-freundlich ist. Ich entschied mich jedoch alleine auf meine erste Cannabis-Analzäpfchen-Mission zu gehen — über Kondome musste ich mir also keine Gedanken machen. Meine Mission war es, den Dildo einfacher in meinen Hintern zu bekommen.
Die wichtigsten Dinge zuerst: Es gibt keine Zauberkapsel die Analsex via Penis oder Dildo zu 100 % easy und schmerzfrei macht. (Ok, vielleicht heftige Opiate kombiniert mit Muskelrelaxantien, aber die kann ich aus legalen und ethischen Gründen nicht empfehlen.)
Werbung
Um Foria Explore also die besten Chancen zu geben, musste ich den Analsex richtig machen. Laut der Erklärung auf der kleinen schwarzen Box musste ich das Zäpfchen erst einführen und dann für 15 Minuten drinnen lassen, bevor ich Gleitgel oder ähnliches hinzugebe.
Nachdem ich meine Hände gewaschen hatte, ließ ich das Ding reinflutschen, drehte alle grellen Lichter runter, zündete Kerzen an und legte etwas FKA Twigs auf. Ich genoss meine entspannte Atmosphäre, legte mich hin und meditierte, während ich meinen Körper das Zäpfchen aufsaugen ließ. Profi-Tipp: Die Zäpfchen können matschig werden, deswegen empfehle ich sie in den Tiefkühler zu legen, damit sie hart genug sind um sie einfach einzuführen.
Nach 15 Minuten schmierte ich etwas wasserbasiertes Gleitgel auf einen kleinen Analplug und ließ ihn für 30 Minuten sitzen, während ich meine Meditation fortsetzte. Auch wenn die Foria Produkte oft als „Weed-Gleitgel“ bezeichnet werden, sind sie kein wirklicher Ersatz dafür, besonders nicht für einen nicht von alleine feucht werdenden Anus. Dickere, auf Silikonen basierende Gleitgele eignen sich am besten für Analsex. Ich habe trotzdem ein wasserbasiertes genommen, weil ich Sextoys aus Silikon benutzt habe und die können davon kaputt gehen.
Außerdem empfehle ich Jedem, der an Anal-Spielchen interessiert ist, in einen guten Analplug zu investieren und diesen vor dem Sex mit einem Penis oder einem Dildo zu tragen. Ein Analplug hilft nicht nur dabei das Rektum aufzuwärmen, indem es den Schließmuskel entspannt — was den Analsex einfacher und angenehmer macht — du kannst ihn auch so lange tragen, wie du möchtest. Es ist ein kleines Geheimnis, das sich sowohl angenehm als auch versaut anfühlt.
Werbung
Zurück zu meinem ersten Exkurs in Sachen durch Cannabis begleiteten Analsex. Hab ich mich high gefühlt? Ich fühlte mich definitiv gut. Foria sagt, dass die psychischen Effekte bei rektaler Einnahme ziemlich gering sind. Vielleicht war es das Weed in meinem Arsch, vielleicht war es der Analplug und vielleicht war es der mit Kerzen beleuchtete Raum, durch den die Stimme von FKA Twigs hallte, der dafür sorgte, dass ich mich nicht so „high“ gefühlt habe, wie wenn ich Gras rauche, sondern extrem entspannt.
Ich konnte ohne Probleme den Analplug rausnehmen und in einem schnellen Manöver den kleinen Dildo einführen. Das Einführen war einfach und es fühlte sich besser an als sonst, besonders weil ich so angeturnt war. Außerdem tat es weniger weh als meine vorherigen Erfahrungen, sowohl mit Partner, als auch beim Solo-Analspiel.
Ich rieb meine Klitoris und kam, anschließend machte ich alles sauber, ich wusch die Spielzeuge mit warmen Wasser und antibakterieller Seife und schmiss die schmutzigen Laken in die Wäsche. Außerdem schrubbte ich meine Hände und machte mir den Hintern ordentlich sauber.
Ob ich Foria Explore nochmal benutzen würde? Auf jeden Fall! Als ich es benutzt habe, war ich so angeturnt, dass ich nicht einmal Pornos gucken oder einen Vibrator benutzen musste. Ich kann natürlich nicht für Jeden sprechen, aber meiner Erfahrung nach war Cannabis ein Rektum entspannendes Aphrodisiakum.
Ich kann also nicht sagen, ob es das Foria Explore war, das mein Analspiel einfacher gemacht hat oder das ganze Stimmungspaket aus Kerzenlicht, FKA Twigs, Meditation und Analplug/Gleitgel Präparation.
Ich freue mich schon, das Öl während Analsex mit meinem männlichen Partner zu benutzen. Falls er Foria auch mal ausprobieren will, muss er es ebenfalls in seinen Arsch stecken, da die Cannabis Intimacy Produkte auf Penissen nicht so funktionieren, wie auf Vaginas oder dem Anus.
Mein Fazit? Foria Explore ist eine Zauberkapsel. Aber hier kommt das Geheimnis über Magie: Es braucht eine Intention, etwas Vorbereitung und eine Anleitung. Wenn du also in einem legal State bist und auf Cannabis stehst, solltest du dir auf jeden Fall Weed in denen Hintern stecken um den Analsex einfacher zu machen — aber vergiss nicht Analsex richtig zu machen.
Refinery29 unterstützt in keiner Weise illegale Aktivitäten und möchte die Leser daran erinnern, dass der Gebrauch von Marihuana ein Verstoß gegen das Bundesgesetz ist. Mehr Informationen zur Gesetzeslage findest du hier.
Werbung

Mehr aus Sex & Relationships

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.