10 Minuten Yoga, um dich in deinen Ferien fitter zu halten

Es mag sein, dass man die kalten Jahreszeiten damit verbringt, die nächsten Ferien zu planen. Aber sobald es soweit ist, wird daraus eine ganz andere Geschichte. Man versucht verzweifelt die zehn richtigen Outfits in eine kleine Reisetasche zu stopfen, sitzt stundenlang in verkrampfter Stellung im Flugzeug und ernährt sich unterwegs oft von nicht allzu gesunden Snacks. Das kann zu mehr Stress führen, als man es sich für den Urlaub wünscht.
Wenn man zwischendurch doch einmal Bedarf nach einer kurzen Auszeit hat, ob im Familien- oder Fernurlaub, bietet sich eine kurze, effektive Sequenz von Yogaübungen an, die nichts an Equipment benötigt (außer einer Yogamatte, sollte man diese parat haben). Die folgenden Basic Übungen dehnen von der Wirbelsäule bis in die Oberschenkel und öffnen darüber hinaus den Brustkorb, die Hüfte und Schultern. All das hilft dabei, den Stress und die Hektik abzubauen, und stärkt dabei noch den Körper.
Beginnen kann man mit einigen Wiederholungen des Sonnengruß' oder, sofern man das bevorzugt, einem kurzen Lauf zur Aufwärmung. Je wärmer der Körper zu Beginn der Übungen ist, desto höher ist der Dehneffekt. Zum Abschluss sollte man stets versuchen drei bis fünf Minuten lang im Savasana zu verweilen, um die Übungen in Ruhe wirken zu lassen. Wiederholen kann man diese Sequenz jederzeit und überall, Entspannung und Dehnung der Muskulatur kann schließlich nicht schaden.

Leslie Lewis ist Yogalehrerin in New York City.