Video: Teenagerin ließ sich bei ihrer geschlechtsangleichenden Operation begleiten

Als sich die 17-Jährige Emmie Smith einer geschlechtsangleichenden Operation unterzog, war nicht nur ein chirurgisches Expertenteam im OP zugegen, sondern auch Lynn Johnson, Fotografin von National Geographic. In der Hoffnung die Aufmerksamkeit für das Thema Geschlechtsumwandlung zu stärken und dem Stigma, das diesem noch immer anhaftet, entgegen zu wirken, hatte sich Smith dazu entschieden ihren Weg inklusive der tatsächlichen Operation von der Kamera begleiten zu lassen.

Während der OP erklären die Chirurgen Schritt für Schritt wie aus dem vorhandenen Gewebe nach und nach Schamlippen, Vagina und Klitoris geformt werden. Einer der Ärzte bemerkt zudem, dass es für den Patienten besonders wichtig ist, nach der Operation Unterstützung von Freunden und Familie zu erfahren, um ihren neuen Körper annehmen zu können. Smith kann sich glücklich schätzen: Ihre Mutter, Kate Malin (die übrigens Pastorin in einer Gemeinde der Episkopalkirche ist) steht voll und ganz hinter der Entscheidung ihrer Tochter.

In dem sie ihren Weg so detailliert mit der Welt teilt, möchte Emmie eine vernünftige und anteilnehmende Diskussion über das bereits Erreichte sowie die noch immer bestehenden Hürden, mit denen sich Transgender immer wieder konfrontiert sehen, anstoßen, erklärt sie gegenüber der Cosmopolitan. So wie viele, die offen über ihre Geschichte sprechen, hofft sie, dass das Thema Transgender nicht länger ein Tabu bleibt. Sie möchte andere junge Menschen ermutigen und sie dabei unterstützen, sich als der Mensch wohlzufühlen, der sie ihn ihrem tiefsten Inneren sind.
#r29vaginawoche
Die Vagina schenkt uns das Leben, wir sollten ihr auch 'was zurückgeben: Uns zuliebe müssen wir anfangen, sie zu verstehen und eben auch zum Thema zu machen. Mit der Aktionswoche feiert Refinery29 das weibliche Geschlechtsorgan.
Werbung